Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Inhalt

Startschuss zur ESAF-Saison Wenn sich die Bösen lieber aus dem Weg gehen

Das Eidgenössische Fest in Zug überstrahlt die Schwingsaison. Erst da wollen die Spitzenschwinger ihre Karten aufdecken.

Eine Kranzfestsaison, die mit einem Eidgenössischen beendet wird, ist immer ein zweischneidiges Schwert. Die Spitzenschwinger und Königsanwärter wollen sich in den Wochen und Monaten davor nicht zu fest in ihr Blatt blicken lassen und gehen sich nach Möglichkeit aus dem Weg.

Deshalb sind die vorgängigen Teilverbandsfeste und Bergkranzfeste im Vergleich zu anderen Saisons ausgedünnt, was die Teilnahme der Besten betrifft.

Die Highlights vor dem Saisonhighlight

Ein paar Leckerbissen hält die Kranzfestsaison bis zum Eidgenössischen trotz allem bereit. Am Schwarzsee werden Lario Kramer und die Berner Armada Armon Orlik empfangen. Orlik zeigt sich zudem am Innerschweizerischen in Flüelen, wo er mit Joel Wicki und Nick Alpiger die Klingen kreuzen wird.

Attraktiv besetzt sind auch das Südwestschweizerische in Leukerbad und der Weissenstein-Schwinget. Die Kranzfestsaison wird am Sonntag mit 3 Kantonalfesten eröffnet: mit dem Zuger in Rotkreuz, dem Thurgauer in Frauenfeld und dem Freiburger in Heitenried.