Zum Inhalt springen

Segeln America's Cup: Team New Zealand baut Führung aus

Dem Team New Zealand läuft es am America's Cup vor Bermuda weiter gut: Der Herausforderer gewann auch am Sonntag beide Rennen gegen das Oracle Team aus den USA und führt damit 3:0.

Das Team New Zealand am America's Cup.
Legende: Hatte die Nase wieder vorne Das Team New Zealand am America's Cup. Keystone

Auch am zweiten Tag demonstrierten die Neuseeländer um Peter Burling die Überlegenheit ihres High-Tech-Katamarans bei leichteren Winden. Bei einer Windgeschwindigkeit um die neun bis zehn Knoten gewannen sie im ersten Rennen mit einem Vorsprung von 49 Sekunden, im zweiten lagen sie sogar 1:12 Minuten vorn.

Weil die «Kiwis» wegen des Gesamtsieges der Amerikaner in der ersten Herausfordererrunde mit einem Minuspunkt in das Finalduell gestartet waren, beträgt die Führung nach den ersten vier Rennen erst 3:0.

Fortsetzung am Samstag

Die Finals werden nach einer fünftägigen Pause am kommenden Samstag mit den Rennen fünf und sechs fortgesetzt. Die Finalserie ist entschieden, sobald einer der beiden Kontrahenten sieben Punkte eingefahren hat.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Fabian Meier (FabianMeier)
    schöner artikel, danke srf! diese plattform braucht der segelsport. kleiner hinweis: bei den kiwis ist peter burling nicht skipper, sondern helmsman. er ist nur verantwortlich das boot zu steuern. skipper und somit fürs team verantwortlich ist glen ashby (skipper/wingtrimmer).
    Ablehnen den Kommentar ablehnen