Oracle holt 3. Punkt

Titelverteidiger Oracle hat die 13. Regatta des America's Cup gewonnen und in der Gesamtwertung auf 3:8 verkürzt. Herausforderer New Zealand verursachte beinahe einen Crash.

Video «Oracle gewinnt 13. Regatta des America's Cup» abspielen

Oracle gewinnt 13. Regatta des America's Cup

1:05 min, vom 21.9.2013

Das Team New Zealand war dem 9. Erfolg und damit dem Gesamtsieg nahe: Der zweifache America's-Cup-Gewinner führte in der 13. Etappe deutlich, schaffte es wegen des schwachen Windes aber nicht in der Limite von 40 Minuten ins Ziel. Das Rennen wurde deshalb abgebrochen.

Gefährliches Manöver

Beim Neustart übernahm Oracle nach der 1. Wende die Führung. Beim Kreuzen hin zur 2. Marke steuerten die Neuseeländer ihren Katamaran dann zu nahe vor Oracle durch. Die Amerikaner mussten ausweichen, New Zealand erhielt eine Strafe aufgebrummt. Larry Ellisons Team Oracle fuhr bis zuletzt einen Vorsprung von 1:24 Minuten heraus.

New Zealand klar in Front

Dennoch hat Neuseeland um Skipper Dean Barker noch immer sechs Matchpunkte, um die wichtigste Trophäe des internationalen Segelsports zum dritten Mal nach 1995 und 2000 zu gewinnen.