Zum Inhalt springen

Header

Navigation

 Ein Teenager müpft bei Shiffrins finalem Triumph auf
Legende: Am Ziel Fanny Smith mit der zweiten Kristallkugel ihrer Karriere. Keystone
Inhalt

Grosserfolg beim Heimweltcup Zweiter Sieg im Gesamtweltcup für Fanny Smith

Fanny Smith hat sich beim Skicross-Weltcup in Veysonnaz zum zweiten Mal nach 2013 den Gesamtweltcup gesichert.

Dank einem Vorsprung von 88 Punkten auf die Schwedin Sandra Näslund in der Weltcup-Wertung reichte Fanny Smith in der Walliser Skistation bereits das Überstehen der Viertelfinals, um zum zweiten Mal nach 2013 die Kristallkugel zu holen.

Am Ende schaute für die 26-jährige Waadtländerin in Veysonnaz nach dem kleinen Final der 7. Rang heraus. Im Halbfinal war Smith als Vierte ihres Runs ausgeschieden. Unmittelbar hinter Smith klassierte sich Sanna Lüdi.

Siege für Thompson und Chapuis

Den Sieg im Rennen der Frauen sicherte sich die Kanadierin Marielle Thompson vor Näslund und der Französin Alizee Baron. Für Thompson war es der erste Weltcupsieg seit zwei Jahren.

Bei den Männern ging der Sieg an den Franzosen Jean Frédéric Chapuis. Die Schweizer Romain Détraz und Alex Fiva klassierten sich auf den Rängen 4 und 6.