Mike Schmid zerrt sich das Kreuzband

Skicross-Olympiasieger Mike Schmid startet wegen einer Kreuzbandzerrung verspätet in die Saison. Der Start in Sotschi, wo der Schweizer wieder Gold anpeilt, ist nicht in Gefahr.

Video «Snowboard: Mike Schmid muss pausieren» abspielen

Snowboard: Mike Schmid muss pausieren

0:50 min, aus sportaktuell vom 31.10.2013

Es geschah fast unbemerkt im Training: Mike Schmid zerrte sich das Kreuzband im rechten Knie. Schmid, der wegen Kreuzbandrissen in beiden Knien in der Vergangenheit schon länger hatte pausieren müssen, muss deshalb fünf Wochen auf das Skifahren verzichten.

Training abseits der Piste möglich

«Ich verspüre keine Schmerzen und kann zwecks Muskelaufbau auch weiterhin trainieren», erklärte Schmid. Der Berner Oberländer nimmt die Saison, die am 6. Dezember in Kanada startet, aber verspätet in Angriff. «Mir bleiben damit wohl nur vier statt acht Rennen, um mich im starken Schweizer Team für Olympia zu qualifizieren», so Schmid.

In Sotschi hat Schmid seine Goldmedaille von Vancouver 2010 zu verteidigen. «Wenn ich die Quali schaffe, gibt es natürlich nur ein Ziel: den Sieg», gibt sich der angeschlagene Crack kämpferisch.