Zum Inhalt springen

Header

Video
Zusammenfassung der Rennen auf der Reiteralm
Aus Sport-Clip vom 19.02.2021.
abspielen
Inhalt

Skicross auf der Reiteralm Smith wird Zweite – Gantenbein und Bischofberger knapp geschlagen

Fanny Smith fährt auf der Reiteralm auf Rang 2. Talina Gantenbein und Marc Bischofberger verpassen das Podest.

Wenige Tage nach der WM in Idre standen die Skicrosser bereits wieder im Weltcup im Einsatz. Auf der Reiteralm kam es zur Premiere im Weltcup. Und bei dieser erlebte Fanny Smith ein Déjà-vu.

Wie bereits bei der WM musste sich die Schweizerin im Final Sandra Näslund geschlagen geben. In einem packenden Final erwischte Smith zwar den besseren Start als die Schwedin, musste bei Rennhälfte aber die erst vor kurzem von einer Verletzung genesene Näslund vorbeiziehen lassen. Mit Platz 2 resultierte für Smith der 7. Podestplatz im 8. Weltcup-Rennen der Saison.

Mit Talina Gantenbein war eine weitere Schweizerin im Final vertreten. Die 22-Jährige musste sich hinter der Kanadierin Courtney Hoffos mit dem 4. Schlussrang begnügen.

Video
Der Finallauf der Frauen
Aus Sport-Clip vom 19.02.2021.
abspielen

Kein Podestplatz bei den Männern

Eine leise Enttäuschung setzte es für die Männer des Schweizer Teams ab. Einziger Vertreter von Swiss-Ski im Final war Marc Bischofberger. Der Appenzeller fiel bereits beim Start auf den letzten Platz zurück und konnte diese Position bis zur Zieldurchfahrt nicht mehr abgeben. Dennoch fuhr er sein bestes Ergebnis dieser Saison ein.

Jonas Lenherr blieb im Halbfinal hängen. Im kleinen Final konnte er sich gegen die Konkurrenz durchsetzen und beendete das Rennen auf dem 5. Platz.

Video
Die Tücken des Skicross-Sports
Aus Sport-Clip vom 19.02.2021.
abspielen

SRF zwei, sportlive, 19.02.2021, 11:30 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen