Zum Inhalt springen

Header

Video
Ryan Regez über das Heimrennen in Arosa
Aus sportpanorama vom 15.12.2019.
abspielen
Inhalt

Skicrosser Regez vor Heimspiel Arosa vor Augen – Hawaii im Hinterkopf

Ryan Regez ist der Mann der Stunde im Skicross. Beim Heimrennen in Arosa will er erneut auf sich aufmerksam machen.

Nicht nur auf der Rennstrecke, auch abseits der Piste ist Ryan Regez eine imposante Erscheinung. Im «sportpanorama» am Sonntag erschien er in einer bunten Leggins – ein Blickfang sondergleichen.

Auch auf Instagram lebt Regez seine extrovertierte Seite regelmässig aus, oftmals auch ohne Kleidung. «Sex sells», sagt er dazu. Weil die Sportart Skicross nicht immer im Fokus steht, sind andere Wege gefragt, um auf sich aufmerksam zu machen.

Video
Veganer, Barkeeper, Instagram – so tickt Ryan Regez
Aus sportpanorama vom 15.12.2019.
abspielen

Im Augenblick freut Regez aber darüber, dass er mit sportlichen Erfolgen für Aufsehen sorgen kann. Wie zum Beispiel am Samstag in Montafon, als er seinen zweiten Weltcupsieg einfuhr. Schon bei der Saisonpremiere in Val Thorens war er aufs Podest gefahren.

In der Saisonvorbereitung habe er vor allem an der Technik gefeilt und im mentalen Bereich nochmals Fortschritte gemacht, erklärt Regez sein Erfolgsrezept. Seine starke Form will er am Dienstagabend auch beim Heimrennen in Arosa unter Beweis stellen.

Ich empfinde keinen Druck.
Autor: Ryan Regez

Mit dem Preisgeld aus der letzten Saison gönnte er sich eine ausgiebige Reise. Dies will er auch am Ende dieses Winters machen. Er habe sich noch nicht auf einen Ort festgelegt, «aber Hawaii ist ziemlich hoch im Kurs».

Dass beim Heimauftritt alle Augen auf ihn gerichtet sein werden, stört Regez nicht: «Ich empfinde keinen Druck. Ich werde Gas geben wie bisher. Wir wollen als Team ein Spektakel bieten.»

Programm-Hinweis

Verfolgen Sie den Skicross-Weltcup in Arosa am Dienstagabend ab 20:10 Uhr live auf SRF zwei und im Liveticker mit Stream auf der SRF Sport App.

Ganz besonders macht das Rennen in Arosa auch die späte Startzeit. «Bei einem Nachtrennen herrscht eine ganz spezielle Atmosphäre», weiss Regez, «es kommen viele Zuschauer, es ist einfach geil.»

Regez wie Detraz und Lenherr?

Leer gingen die Schweizer beim Heimrennen nur vor 2 Jahren aus. Beim ersten Nachtrennen vor 3 Jahren holte aus Schweizer Sicht Romain Detraz mit seinem Sieg die Kohlen aus dem Feuer. 2018 triumphierten Jonas Lenherr und Fanny Smith, zudem wurde Alex Fiva Dritter.

Nur zu gerne würde Regez in die Fussstapfen seiner Teamkollegen treten und für Schweizer Festspiele in Arosa sorgen. Auch, um seinem Ziel Hawaii einen Schritt näher zu kommen.

Video
Der gesamte Auftritt von Ryan Regez im «sportpanorama»
Aus sportpanorama vom 15.12.2019.
abspielen

Sendebezug: SRF zwei, «sportpanorama», 16.12.2019, 18:30 Uhr.