4 Schweizer in Engelberg am Start

Nebst dem bereits vorqualifizierten Simon Ammann werden auch Gregor Deschwanden, Pascal Kälin und Marco Grigoli bei den beiden Springen in Engelberg dabei sein. Alle drei meisterten die Qualifikation für den Heim-Weltcup.

Simon Ammann mit Skis. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Nicht alleine am Start Nebst Simon Ammann haben drei weitere Schweizer die Qualifikation geschafft. Keystone

Zum ersten Mal seit 2004 starten in Engelberg wieder vier Schweizer im ersten Durchgang. Souverän meisterte Gregor Deschwanden die Qualifikation. Mit einem Sprung auf 129 m klassierte er sich auf Platz 14, war damit aber nicht vollends zufrieden. «Am Schanzentisch läuft es mir noch nicht, der Flug hatte jedoch gute Elemente», meinte der 22-jährige Luzerner.

Ammann sieht Steigerungspotenzial

Näher an ihrem Optimum waren Pascal Kälin und Marco Grigoli, die beide 127m weit sprangen und die Plätze 29 und 32 erreichten. Simon Ammann nutzte als Siebter des Gesamtweltcups sein Privileg als Vorqualifizierter und ging locker an die Sache heran. Er segelte auf 134 m, sieht aber im Wettkampf noch viel Steigerungspotenzial. «Ich war recht spät dran, morgen muss ich mehr Gas geben», sagte der Toggenburger.

Die Bestweite in der Qualifikation zeigte der Österreicher Wolfgang Loizl, der erst nach 138 m landete.

Video «Simon Ammann bereit für Engelberg» abspielen

Simon Ammann bereit für Engelberg

1:43 min, vom 16.12.2013