Zum Inhalt springen

Header

Video
Zusammenfassung Weltcup-Springen Engelberg
Aus Sport-Clip vom 20.12.2020.
abspielen
Inhalt

Abschlussspringen in Engelberg Deschwanden bleibt hinter den Erwartungen zurück

Gregor Deschwanden fliegt auf der Grossschanze in Engelberg auf Platz 25. Der Sieg geht an Halvor Egner Granerud.

122 und 125,5 m bei Rückenwind entsprachen nicht den Vorstellungen des Schweizer Teamleaders Gregor Deschwanden. Immerhin schafft er auch mit mässigen Vorstellungen den Einzug in den Finaldurchgang. In den 7 Springen des Winters hat er bislang immer gepunktet. Am Ende reichte es zu Platz 25.

Dominik Peter kam beim Heimweltcup in Engelberg mit den Bedingungen nicht zurecht. Er verpasste den Finaldurchgang. Der völlig ausser Form geratene Simon Ammann war sogar in der Qualifikation gescheitert.

Granerud in Topform

Halvor Egner Granerud feierte den 5. Weltcupsieg in Serie mit Weiten von 141,5 und 135,5 m. Der Norweger setzte sich ganz knapp vor dem Weltmeister Markus Eisenbichler aus Deutschland durch. Dritter wurde der Pole Piotr Zyla.

Am Dienstag soll Ammanns neuer Schuh bereit sein

Die Hoffnung auf Besserung beim schwächelnden Team-Routinier Simon Ammann liegt in einer Innovation beim Material. Der neue Schuh, der nicht rechtzeitig für Engelberg fertig wurde, soll am kommenden Dienstag bereit stehen. «Dann kommt es auf die Trainingsbedingungen an», blickt der 39-jährige Toggenburger voraus. «Es ist eine Voraussetzung, dass man sich mit dem neuen Schuh gleich super fühlt, damit das Selbstvertrauen zurück kommt.»

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.