Ammann auf Platz 7, Peier mit gelungenem Debüt

Simon Ammann hat zum Saison-Auftakt in Klingenthal den 7. Platz belegt. Der Sieg ging an Roman Koudelka, der Waadtländer Killian Peier sprang in seinem ersten Einzel-Wettkampf auf den 17. Rang.

Video «Skispringen: Weltcup in Klingenthal» abspielen

Weltcup in Klingenthal

2:27 min, aus sportpanorama vom 23.11.2014

Ein Platz in den Top 10 war das Minimalziel von Simon Ammann zum Weltcup-Auftakt. Der Toggenburger erreichte es dank einer Steigerung im zweiten Durchgang von Klingenthal. Ammann verbesserte sich vom 10. auf den 7. Platz.

Erster Sieg für Koudelka

Auch der Tscheche Roman Koudelka machte im Finaldurchgang drei Plätze gut. Von Zwischenrang 4 sprang er dank 139,5 m an die Spitze des Klassements und feierte seinen ersten Weltcup-Triumph.

Starker Einstand von Peier

Erstmals überhaupt ging der Waadtländer Killian Peier bei einem Weltcup-Einzelspringen über den Bakken. Dem 19-Jährigen gelang die Premiere hervorragend. Nach dem ersten Sprung lag er gar auf Platz 12, am Ende reichte es zu Rang 17.