Ammann führt in Oberstdorf

Simon Ammann ist der Auftakt zur Vierschanzentournee perfekt geglückt. Der Toggenburger liegt in Oberstdorf (De) nach dem 1. Durchgang in Führung. Gregor Deschwanden verpasste derweil den Sprung in den Final.

Ammann zeigte im K.o.-Duell mit dem Finnen Jarkko Määttä einen Traumsprung auf 139 Meter. Einzig bei der Landung musste der Toggenburger einige Abzüge hinnehmen. Der Vorsprung auf den zweitplatzierten Thomas Diethardt (Ö) beträgt 1,7 Punkte. Auf Platz 3 liegt der Slowene Peter Prevc.

Morgenstern und Schlierenzauer zurück

Noch nicht richtig auf Touren kamen die meistgenannten Tournee-Favoriten. Thomas Morgenstern (Ö) weist als Sechster einen Rückstand von 10,4 Punkten auf Ammann auf. Nur auf Platz 11 liegt Gregor Schlierenzauer (Ö). Einen regelrechten Absturz erlebte Kamil Stoch (Pol) mit Rang 28.

Deschwanden knapp gescheitert

Der zweite Schweizer Gregor Deschwanden verpasste die Qualifikation für den Final-Durchgang. Im Duell mit dem Polen Krzysztof Biegun fehlten dem Innerschweizer mit einer Weite von 123,5 Metern 1,5 Punkte zum Sieg.