Ammann in Planica nur auf Platz 26

Simon Ammann hat beim letzten Weltcupspringen der Saison in Planica (Sln) eine weitere Enttäuschung einstecken müssen. Der Toggenburger klassierte sich auf Platz 26. Den Sieg sicherte sich der Slowene Peter Prevc.

Video «Skispringen: Saisonabschluss Planica» abspielen

Saisonabschluss Planica

2:01 min, aus sportpanorama vom 23.3.2014

Im 1. Durchgang zeigte Ammann mit einer Weite von 133 Metern einen ansprechenden Sprung. Wegen schlechter Noten fand er sich bei Halbzeit dennoch nur auf Platz 23 wieder. Im Final landete der Schweizer dann schon bei 127 Metern und fiel im Schlussklassement noch auf den 26. Rang zurück.

Gregor Deschwanden verpasste die Qualifikation für den 2. Durchgang als 37. um 1,6 Punkte.

Prevc gewinnt dank Schanzenrekord

Einen Heimsieg feierte Peter Prevc. Der Slowene stiess in der Entscheidung dank dem Schanzenrekord von 142 Metern noch auf Platz 1 vor und siegte vor dem Deutschen Severin Freund und dem Norweger Anders Bardal. Gesamtweltcupsieger Kamil Stoch aus Polen musste sich mit Rang 4 begnügen.