Ammann verpasst 2. Podest in Vikersund

Simon Ammann hat das Podest beim zweiten Skifliegen von Vikersund knapp verpasst. Der Toggenburger klassierte sich beim Sieg von Robert Kranjec auf Rang 4.

Simon Ammann verbesserte sich im Finaldurchgang dank einem Sprung auf 222,5 m vom 6. Zwischen- auf den 4. Schlussrang. Bei seinem ersten Sprung war er nach 216 m gelandet.

Der Toggenburger konnte damit nicht ganz an seine Leistung vom Samstag anknüpfen, wo er als 2. den Sieg am «Monsterbakken» nur ganz knapp verpasst hatte.

Schlierenzauer muss warten

Den Sieg sicherte sich der Slowene Robert Kranjec, der schon nach dem ersten Sprung an der Spitze gelegen hatte. Er setzte sich mit Weiten von 231,5 und 230 m vor dem Deutschen Michael Neumayer und Gregor Schlierenzauer durch. Der Österreicher, der am Vortag gewonnen hatte, muss damit noch auf seinen 47. Weltcupsieg warten, mit welchem er den Finnen Matti Nykänen als Rekordsieger ablösen wird.

Gregor Deschwanden überflog erstmals die 200-m-Marke. Der Luzerner belegte dank Sprüngen auf 200,5 und 170,5 m Rang 24.