Ammann zum Auftakt auf Rang 11

Simon Ammann ist zum Auftakt des Sommer-Grand-Prix in Hinterzarten (De) auf Rang 11 gesprungen. Den Tagessieg holte sich der deutsche Lokalmatador Richard Freitag vor seinem Landsmann Andreas Wellinger.

Simon Ammann konnte sich im 2. Durchgang deutlich steigern. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Rang 11 Simon Ammann konnte sich im 2. Durchgang deutlich steigern. EQ Images

Ammann konnte nach dem 1. Durchgang und Rang 19 nicht zufrieden zu sein. In der Folge vermochte sich der Toggenburger aber zu steigern und verbesserte sich noch auf den 11. Schlussrang. Die weiteren Schweizer Gregor Deschwanden, Marco Grigoli und Pascal Kälin verpassten den 2. Durchgang allesamt.

Ziel Top 10 knapp verpasst

Das gemäss Nationaltrainer Martin Künzle angestrebte Ziel einer Top-10-Platzierung verpasste Ammann damit knapp. 2009 hatte der 32-Jährige in Hinterzarten noch triumphiert.

Deutscher Doppelsieg

Im Hoch-Schwarzwald feierten die Deutschen dank Richard Freitag und Andreas Wellinger eine heimischen Doppelsieg. Der Finne Janne Ahonen flog bei seinem Comeback nach über zweijähriger Wettkampfpause auf Rang 7.

Skispringen: Sommer-GP in Hinterzarten («sportpanorama»)

0:53 min, vom 28.7.2013