Zum Inhalt springen
Inhalt

Skispringen Freund versüsst sein Comeback

Weltmeister Severin Freund hat das 2. Weltcup-Springen im finnischen Kuusamo gewonnen. Simon Ammann konnte sich mit Schlussrang 23 gegenüber dem Wettkampf vom Freitag nur minim verbessern.

Legende: Video Enttäuschung bei Ammann, Freude bei Freund abspielen. Laufzeit 00:30 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 26.11.2016.

Nach einer Hüft-Operation konnte Severin Freund von April bis Mitte September keinen einzigen Sprung absolvieren. Am Freitag sprang der Deutsche aber bereits wieder auf Rang 2. Und mit dem Triumph im 2. Springen in Kuusamo kündigt der Weltmeister endgültig seine Ambitionen für diese Saison an.

Freund verwies mit seinen Sprüngen auf 146 und 138 Meter den Norweger Daniel Andre Tande und Manuel Fetter aus Österreich auf die weiteren Podest-Plätze.

Legende: Video Stilstudie: Ammanns zweiter Sprung abspielen. Laufzeit 00:49 Minuten.
Aus sportlive vom 26.11.2016.

Kein Exploit von Ammann

Simon Amman sprang im 1. Durchgang mit 123 m auf den 21. Rang. In der Folge konnte sich der Toggenburger nicht verbessern. Im Gegenteil: Beim 2. Versuch landete der 35-jährige Routinier bereits bei 117,5 m – und musste sich mit Schlussrang 23 zufrieden geben. Am Freitag war er 25. geworden.

Gabriel Karlen verpasste als zweiter Schweizer am Start mit 102,5 m und Rang 39 den 2. Durchgang deutlich.

Familieninterne Hierarchie wiederhergestellt

Der Sieger vom Freitag, Domen Prevc, konnte seinen Coup nicht wiederholen und wurde 13. Der letztjährige Saisondominator Peter Prevc verpasste zwar das Podest. Mit Rang 7 überflügelte er aber seinen 17-jährigen Bruder und stellte immerhin die interne Familien-Hierarchie wieder her.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 26.11.2016, 17:00 Uhr