Kein Skifliegen am Samstag - Freund ist Weltmeister

Der Deutsche Severin Freund ist neuer Weltmeister im Skifliegen. Weil die Durchgänge 3 und 4 am Samstag in Harrachov (Tsch) witterungsbedingt abgesagt werden mussten, gilt das Halbzeitklassement als Schlussrangliste. Simon Ammann wird damit 16., Gregor Deschwanden 23.

Video «Skifliegen: Durchgänge 3 und 4 abgesagt («sportlive», 15.3.14)» abspielen

Skifliegen: Durchgänge 3 und 4 abgesagt («sportlive», 15.3.14)

3:16 min, vom 15.3.2014

Silber hinter Freund sicherte sich der Norweger Anders Bardal, Bronze ging an den Slowenen Peter Prevc.

Schon Teamgold in Sotschi

Für Freund ist es neben der Goldmedaille im Mannschaftwettbewerb in Sotschi der grösste Erfolg seiner Karriere. Der Deutsche hatte die Szene seit Sotschi dominiert und zuletzt in Falun, Lahti und am Holmenkollen 3 seiner bisher 8 Weltcupsiege eingefahren.

Mit Flügen auf die Tagesbestweite von 203,5 Metern sowie auf 191,5 Meter hatte der 25-Jährige am Freitag einen Vorsprung von über 11 Punkten auf seine schärfsten Konkurrenten herausgeholt.

Schweizer verpassen Top 15

Die Schweizer hatten ein besseres Resultat mit verpatzten Flügen im 1. Durchgang vergeben. Simon Ammann verbesserte sich nach 172,5 Metern mit 179,5 Metern immerhin auf den 16. Schlussrang, Gregor Deschwanden (170 m, 173 m) blieb auf Rang 23 kleben.

Schlussklassement:

1. Severin Freund (De) 391,0 Pkt. (203,5/191,5 m); 2. Anders Bardal (No) 379,9 (203,5/188,0); 3. Peter Prevc (Slo) 375,6 (200,0/183,0); 4. Noriaki Kasai (Jap) 374,6 (187,5/193,0); 5. Kamil Stoch (Pol) 363,8 (186,0/190,0); 6. Roman Koudelka (Tsch) 362,6 (185,5/197,0); 7. Anders Fannemel (No) 352,5 (182,0/187,0); 8. Dmitri Wassiljew (Russ) 350,2 (197,0/175,0); 9. Thomas Diethart (Ö) 349,0 (183,0/184,0); 10. Maciej Kot (Pol) 347,8 (184,5/183,5). Ferner: 16. Simon Ammann (Sz) 331,2 (172,5/179,5). 23. Gregor Deschwanden (Sz) 319,2 (170,0/173,0)

Letzte Skiflug-Weltmeister

2014 HarrachovSeverin Freund (De)
2012 VikersundRobert Kranjec (Slo)
2010 PlanicaSimon Ammann (Sz)
2008 OberstdorfGregor Schlierenzauer (Ö)
2006 KulmRoar Ljökelsöy (No)
2004 PlanicaRoar Ljökelsöy (No)
2002 HarrachovSven Hannawald (De)
2000 VikersundSven Hannawald (De)