Zum Inhalt springen

Header

Video
Peier und Ammann verfehlen die Top 10
Aus Sport-Clip vom 21.12.2019.
abspielen
Inhalt

Stoch gewinnt vor Kraft Kein Schweizer Exploit in Engelberg

Killian Peier und Simon Ammann müssen sich in Engelberg mit den Rängen 15 und 21 begnügen. Der Sieg geht an Kamil Stoch.

Die Schweizer Springer konnten beim Heim-Weltcup in Engelberg nicht überzeugen. Killian Peier, der aussichtsreichste Kandidat im Schweizer Team, kam nicht über Platz 15 hinaus. Der 24-Jährige zeigte mit Weiten von 127,5 Meter und 132 Meter zwei durchschnittliche Sprünge.

Weiter als Peier flog Simon Ammann. Seine 135,5 Meter im ersten Durchgang bedeuteten eine Top-Weite – der Toggenburger hatte aber deutlich bessere Bedingungen als die Konkurrenz und brachte keinen Telemark zustande.

Im Final-Durchgang fiel Ammann mit seinem Satz auf nur 123,5 Meter noch um einige Ränge zurück und landete am Ende auf Platz 21.

Video
Der überzeugende erste Sprung von Ammann
Aus Sport-Clip vom 21.12.2019.
abspielen

Stoch hält Druck stand

Der Sieg im ersten von zwei Springen in Engelberg ging an Kamil Stoch. Der Pole setzte sich vor Stefan Kraft aus Österreich und dem Deutschen Karl Geiger durch. Kraft forderte mit seinem Sprung auf 137,5 Meter Stoch heraus, der Pole konterte aber mit 136 Metern und lag am Ende 1,7 Punkte vor dem Österreicher.

Sendehinweis

Verfolgen Sie das zweite Springen in Engelberg am Sonntag ab 14:55 Uhr live auf SRF zwei und in der Sport App.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 21.12.19, 16 Uhr