Zum Inhalt springen

Header

Video
Ammanns Saisonplanung: Engelberg-Vorbereitung statt Skiflug-WM
Aus Sport-Clip vom 12.12.2020.
abspielen
Inhalt

Suche nach dem optimalen Setup Ammanns Baisse als Erfolgsversprechen für Engelberg

Nach zuletzt schlechten Resultaten legte Simon Ammann eine Weltcup-Pause ein. Untätig blieb er aber nicht.

Genau 10 Jahre ist es her, seit Simon Amman an der Skiflug-Weltmeisterschaft in Planica zum Titel flog. Von solchen Erfolgserlebnissen war der Toggenburger zuletzt weit entfernt, sodass er sich dazu entschloss, auf die diesjährige Skiflug-WM am selben Ort zu verzichten.

«Es war kein einfacher Entscheid, für Planica abzusagen», erklärt der 39-Jährige. Die Wettkampfpause nutzte er aber, um am optimalen Setup zu arbeiten. «Ich weiss, wo das Problem liegt und wie man es beheben kann.»

Comeback in Engelberg

Auf die abseits des Weltcups gewonnenen Erkenntnisse will Ammann in Engelberg zurückgreifen. Bei seinem Heimspringen am 19. und 20. Dezember, wo er bereits dreimal gewonnen hat, will er mit einem modifizierten Schuh an alte Erfolge anknüpfen: «Es wäre natürlich genial, mit dem neuen Setup auf der Heimschanze angreifen zu können.»

Welche weiteren Ziele Amman mit seiner Pause verfolgte und wie er das Leben in der Bubble erlebte, erfahren Sie im Video oben.

SRF info, sportlive, 12.20.2020, 15:55 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

4 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Walter Stauffacher  (Wajrmara)
    @ Urs Fallegger: Warten Sie doch noch bis 2022. Simon Ammann spürt schon noch wie man fliegt sonst hätte er aufgehört ;) Die Gratwanderung auf diesem Niveau ist sicher sehr schmal. Ich bin aber übezeugt davon dass er die Kurve nochmals kriegen wird. - Wollen wir wetten dass er noch mindestens einen Podestplatz auf internationalem Niveau einfliegt bevor er aufhört? -:)
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Urs Fallegger  (schuf123)
    Simon ist leider nur noch ein Schatten seiner selbst. Er hat es verpasst den richtigen Zeitpunkt zum Rücktritt zu wählen. Es ist Heute nur noch ein jämmerliches Vorbild für den Nachwuchs. Warum wird er in Interviews nicht mit der Ehrlichkeit konfrontiert ? Ich hätte ihm einen besseren Abgang gewünscht.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Heiner Zumbrunn  (Heiner Zumbrunn)
    Die Faszination der dem Sprung umgebenden Technik scheint Ammann nach wie so so zu begeistern, dass er dafür viel Häme, Kritik und Rücktrittsforderungen auf sich einprasseln lässt.
    Ich kann diese Faszination irgendwie verstehen. Vor allem wenn es tatsächlich so ist, dass Simon Ammann sicher ist, es fehle nur ganz wenig für den erneuten Durchbruch. Ob es so sein wird, werden wir in Engelbreg in einer Woche wissen. Aber auch, wenn es noch nicht klappt. Simon Ammann wird sich weiter motivieren.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen