Zum Inhalt springen

Header

Video
Zusammenfassung Skispringen in Willingen
Aus sportpanorama vom 31.01.2021.
abspielen
Inhalt

Weltcup in Willingen Ammann springt in die Top 10

Der Toggenburger wird beim 2. Springen in Willingen starker 9. Der zweite Durchgang wurde wetterbedingt gestrichen.

Simon Ammann hat seinen 12. Platz vom Vortag eindrücklich bestätigt. Beim zweiten Springen im deutschen Willingen steigerte sich der 39-Jährige gar noch und knackte dank seinem Sprung auf 131 m als 9. die Top 10.

Der Toggenburger behielt in einem durch Windböen immer wieder unterbrochenen Wettkampf die Nerven. Der vierfache Olympiasieger zeigte einen starken Sprung, obwohl er ein paar Minuten auf die Freigabe warten musste. Seit dem Skifliegen in Planica im März 2019 leuchtete Ammanns Name erstmals wieder in den Top Ten auf.

Video
Ammann dank diesem Sprung in den Top 10
Aus Sport-Clip vom 31.01.2021.
abspielen

Nicht immer faire Bedingungen

Der Sieg ging wie schon am Samstag an den Norweger Halvor Egner Granerud. Der Gesamtweltcup-Führende setzte sich vor Piotr Zyla (POL) und Markus Eisenbichler (GER) durch.

Die Jury benötigte über 2 Stunden, um den 55 Fliegern zumindest einen Durchgang zu ermöglichen. Einige Akteure, unter ihnen der Tourneesieger Kamil Stoch, blieben windbedingt chancenlos. Der zweite Durchgang wurde aufgrund der widrigen Bedingungen schon vorzeitig gestrichen.

Mit Gregor Deschwanden (28.) holte ein zweiter Schweizer Weltcup-Punkte. Dominik Peter ging als 34. leer aus.

Livestream srf.ch, 31.1.21, 16:10 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

9 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Reto Derungs  (rede)
    Na ja, die typische Windlotterie wie sie im Skispringen manchmal vorkommt. Die Resultate sind wenig aussagekräftig. Aber immerhin, ein Lebenszeichen von Simon Ammann. Hoffen wir, dass er die Resultate von Willingen bestätigen kann und Leuten wie mir, die an seiner Leistungsfähigkeit gezweifelt haben, zeigen kann, dass er nach wie vor vorne mitspringen kann. Es täte dem Schweizer Sport gut.
  • Kommentar von Töbu Merz  (Saibot Zrem)
    Bravo Simi! Du hast es einfach verdient. Immer kämpfen und nie aufgeben, war, ist und wird immer eine grosse Eigenschaft sein, die du perfektionert hast.
    Auch wenns kein Sieg mehr sein wird, du hast uns immer so viel Freude bereitet und so grosse Emotionen. Nur du allein sollst entscheiden können, wenn du deine Karriere beendest.
    Flieg solange du noch kannst.
    Ich habe immer Freude dich fliegen zu sehen, auch wenns nur Platz 30. sein sollte. Du bist ein grossartiger Sportler und toller Mensch
  • Kommentar von Fritz Rueegsegger  (Matterhorn+234)
    Gratulation, Simi. Es ist eine schweizerische Tugend, Sportler in der Baisse nicht fallen zu lassen. Simi ist ein Beispiel, Lara Gut und Luca Aerni weitere.