Zum Inhalt springen
Inhalt

4 Halfpipe-Cracks im WM-Final Stechen die Schweizer Trümpfe in der Pipe?

Am Freitag steht an der Snowboard-WM in Park City der Halfpipe-Final an. Die Schweiz hat gleich 4 heisse Eisen im Feuer.

Pat Burgener bei einem Sprung in der Halfpipe.
Legende: Konnte in der Quali am meisten überzeugen Pat Burgener schafft den Final-Einzug als Zweiter. Reuters/Archiv

6 Medaillen haben die Schweizer Athleten an der Snowboard-/Freestyle-WM in Park City bereits geholt. Am Freitag winken bei den Snowboardern in der Halfpipe die nächsten Podest-Plätze. Pat Burgener, Iouri Podladtchikov und Jan Scherrer bei den Männern sowie Verena Rohrer bei den Frauen schafften den Sprung in den Final.

Wie sehen die Chancen der Schweizer aus?

  • Iouri Podladtchikov: Der Zürcher gab erst im Dezember 2018 nach langer Verletzungspause sein Wettkampf-Comeback. Gleich bei seinem ersten Auftritt stürzte der Olympiasieger von 2014. Trotzdem hat er sich seither wieder an die Weltspitze herangearbeitet. Beim Weltcup in Laax wurde er Sechster, bei den X-Games in Aspen Siebter. In der WM-Quali reihte er sich auf Platz 5 ein.
  • Pat Burgener: Der Waadtländer klassierte sich diese Saison im Weltcup konstant in den Top 10. An den X-Games belegte er Platz 10. Sein Bestergebnis resultiert vom Saisonstart Anfang Dezember in Copper Mountain. Burgener wurde Vierter, nur 1,25 Punkte fehlten zum Podest. An der WM in Park City überzeugte er mit Rang 2 in der Quali.
  • Jan Scherrer: Als Siebter der WM-Quali schaffte der Toggenburger den Vorstoss in den Final ohne Probleme. Dass er ganz vorne mitmischen kann, bewies er kurz vor Weihnachten. Im chinesischen Secret Garden feierte Scherrer dank 2 starken Runs seinen 1. Weltcupsieg.

Live-Hinweis

Verfolgen Sie die Halfpipe-Finals an der WM in Park City am Freitag ab 18:50 Uhr live auf SRF info und in der SRF Sport App.

  • Verena Rohrer: Die 22-jährige Schwyzerin kann bisher auf eine starke Saison zurückblicken. Den Höhepunkt erlebte sie in Secret Garden. Rohrer musste sich nur der Chinesin Xuetong Cai geschlagen geben und stand als Zweite zum 1. Mal auf dem Weltcup-Podest. An der WM konnte sie als Vierte der Quali überzeugen.

SRF-Programm Snowboard

DatumEvent
StartzeitKanal
Freitag, 8.2.
Halfpipe
18:50 Uhr
SRF zwei & Sport App
Sonntag, 10.2.
Slopestyle
18:50 Uhr
SRF zwei & Sport App

Sendebezug: Radio SRF 3, Morgenbulletin, 7.2.19, 08:30 Uhr