Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Video 3 Schweizer beim Slopestyle in Laax auf dem Podest abspielen. Laufzeit 03:06 Minuten.
Aus sportaktuell vom 18.01.2019.
Inhalt

Final Slopestyle an Laax Open Schweizer Podestfestival im Slopestyle in Laax

  • Die Laax Open Sieger: Die Norwegerin Silje Norendal und Amerikaner Chris Corning stehen am Laax Open zuoberst auf dem Podest.
  • Schweizerinnen: Celia Petrig und Sina Candrian belegen die Ränge 2 und 3.
  • Schweizer: Moritz Thönen erreicht Rang 3, Nicolas Huber schliesst auf Rang 5 ab.

Petrig erhält von der Jury für ihren ersten Run 67,60, die Flimserin Candrian 65,40 Punkte. Der Norwegerin Silje Norendal glückt in Laax der erste Weltcup-Sieg ihrer Karriere. Sie zeigt in beiden Läufen keinen Fehler und siegt souverän mit 78,35 Punkten.

Thönen, der bereits in den Halbfinals mit dem zweitbesten Skore überzeugt hatte, beweist in Laax starke Nerven. Im ersten Run gestürzt, steht er im zweiten Run als letzter Fahrer oben und schiebt sich mit 80,55 Punkten auf das Podest. Nicolas Huber, der WM-Silbermedaillengewinner von 2017 rundet das starke Schweizer Ergebnis als Fünfter ab. Der Amerikaner Chris Corning sichert sich mit 89,10 Punkte im zweiten Run den Sieg in Laax.

Petrig und Thönen glückt am Laax Open mit ihrem 2. respektive 3. Rang eine Premiere. Noch nie zuvor haben die beiden ein Weltcup-Podest erreicht. Petrigs Bestergebnis im Weltcup war bis anhin ein 7. Platz in Kreischberg, Thönen hatte 2016 im Big-Air-Wettkampf in Mönchengladbach einen 4. Rang erzielt.

Sendebezug: SRF info, sportlive, 18.01.2019, 12:00 Uhr