Zum Inhalt springen

Header

Video
Das ganze Insta-Live mit Julie Zogg
Aus Sport-Clip vom 12.04.2020.
abspielen
Inhalt

Julie Zogg im Insta-Live «Die kleine Kristallkugel ist unterwegs – per Post»

Im Interview mit Olivier Borer erzählt Zogg von ihrem Göttibueb, der beendeten Saison und ihren Plänen für die Zukunft.

Das Saisonende kam für Snowboarderin Julie Zogg früher als erwartet. Die beiden letzten Rennen mussten abgesagt werden. Für die Schweizerin war es dennoch ein erfolgreicher Winter: 2. des Gesamtweltcups und der Gewinn der kleinen Kristallkugel im Parallelslalom.

Doch genau mit dieser gibt es ein Problem. Zogg berichtet: «Ich habe meine Kugel immer noch nicht erhalten. Die FIS meinte, dass sie unterwegs sei – per Post.»

Julie Zogg.
Legende: Gehört zu den besten Snowboarderinnen der Welt Julie Zogg. Keystone/Archiv

Für Zogg ist es nicht die erste Trophäe: 2015 gewann sie den Gesamtweltcup, ausserdem zieren bereits 3 kleine Kugeln ihr Palmarès. Daher gibt sich die 27-Jährige geduldig: «Das Warten auf die Kugel ist nicht so schlimm, ich habe ja schon ein paar.»

Aktuell hält sich die St. Gallerin zu Hause fit. Mit einem eigenen Kraftraum ist sie kaum eingeschränkt. Für ihre sportliche Zukunft hat Zogg ein klares Ziel vor Augen: «Ich will an den Olympischen Spielen eine Goldmedaille holen.»

Wie Zoggs Beziehung zu ihrem Göttibueb ist, was sie von ihrem Trainer hält und ob sie nicht lieber Skifahrerin geworden wäre, erfahren Sie im Video oben.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen