Zum Inhalt springen

Header

Video
Ragettli bangt nun auch um die WM
Aus sportaktuell vom 23.01.2019.
abspielen
Inhalt

Rückflug nach Trainingssturz Keine X-Games für Andri Ragettli

Freeski-Profi Andri Ragettli muss für die X-Games in Aspen Forfait geben. Er verletzte sich bei einem Trainingssturz am Knie.

Andri Ragettli muss schon am Mittwoch den Rückflug aus den USA in seine Heimat antreten. In der Schweiz wird sich der Bündner genauer untersuchen lassen. Noch liegen keine Angaben über die Schwere der Blessur vor. Swiss-Ski stellte ein Update von Ragettlis Gesundheitszustand in Aussicht, sobald weitere Abklärungen getroffen werden konnten.

Das Unglück passierte dem 2-fachen Slopestyle-Gesamtweltcup-Sieger beim Warm-up zu den prestigeträchtigen X-Games in Aspen. Vor Ort in den Rocky Mountains stürzte Ragettli im Training. Der 20-jährige verletzte sich dabei am Knie. Bei den X-Games wäre ein Start im Slopestyle und im Big Air vorgesehen gewesen.

Video
Archiv: Ragettli bei seinem «sportpanorama»-Besuch (Sept. '18)
Aus sportpanorama vom 16.09.2018.
abspielen