Zum Inhalt springen

Header

Video
Scherrer und Co. brennen auf die Laax Open
Aus Sport-Clip vom 20.01.2021.
abspielen
Inhalt

Saisonstart der Snowboarder Scherrer reist mit neuem Trick und offener Rechnung nach Laax

An den Laax Open lancieren die Snowboard-Halfpipe-Spezialisten ihre Saison. Nicht nur aus Schweizer Sicht wird Jan Scherrer im Fokus stehen.

Im letzten Oktober hat Jan Scherrer die Snowboard-Szene mit einem neuen Trick verblüfft. In der Halfpipe stand er einen «Switch Alley-Oop Double Rodeo 1080 Indy to Nose» – wohl eine Weltpremiere, die auch bei der Konkurrenz entsprechend Beachtung fand, wie der Toggenburger im Skype-Interview mit SRF erzählt.

«Jeder Fahrer hat den Trick gesehen, und jeder hat sich danach bei mir gemeldet. Es haben sich alle gefreut, dass ich ihn gestanden habe, weil es halt etwas völlig Neues ist», so der 26-Jährige.

Während Scherrer seither weiter am Trick gefeilt hat, begleitete ihn stets die gleiche Frage: «Alle wollen wissen, ob ich den Trick an den Laax Open zeige.» An dieser Stelle sei die Nachfrage erlaubt; wird er? «Ich lasse diese Frage gerne offen. Klar habe ich Pläne, was ich im Final zeigen will, aber es kommt immer auch darauf an, was die Konkurrenz zeigt», erklärt Scherrer.

Dreimal Vierter ist genug

Was die Konkurrenz an den Laax Open zeigen wird, ist so etwas wie die grosse Unbekannte. Coronabedingt haben die Snowboarder seit 10 Monaten keinen Wettkampf mehr absolviert. «Man weiss nicht, was die Amerikaner oder Japaner in dieser Zeit trainiert haben», sagt Scherrer vor dem ersten Wettkampf des Winters am Crap Sogn Gion.

Video
Scherrer: «Wenn ich das Virus jetzt kriege, ist die Saison im Eimer»
Aus Sport-Clip vom 20.01.2021.
abspielen

Konkurrenz hin oder her, Scherrer weiss, was er kann. Und macht keinen Hehl daraus, nach drei 4. Plätzen beim Heim-Event endlich das Treppchen erklimmen zu wollen. Er verfüge auch ohne den neuen Trick über ein grosses Repertoire mit einigen noch nicht gezeigten Kombinationen. «Das Podest sollte auch ohne den neuen Trick möglich sein. Zum Gewinnen bräuchte ich ihn wohl», sagt Scherrer zur Ausgangslage.

Der Toggenburger macht sich selber einen «enormen Druck», wie er sagt. Nicht nur, weil er aufs Podest will. Auch, weil es nach dem Auftakt im Bündnerland direkt weiter an die renommierten X-Games in Aspen geht. Danach ist der Kalender der Snowboarder wieder offen.

Live-Hinweis

Verfolgen Sie die Laax Open live bei SRF:

  • Donnerstag: Halfpipe Halbfinal Frauen (09:20 Uhr) und Halfpipe Halbfinal Männer (12:00 Uhr) im kommentierten Livestream auf srf.ch/sport
  • Freitag: Slopestyle Final ab 13:10 Uhr auf SRF zwei
  • Samstag: Halfpipe Final ab 17:40 Uhr auf SRF zwei
Video
Scherrer und der Stand der Dinge bei seinem neuen Trick
Aus Sport-Clip vom 20.01.2021.
abspielen

srf.ch/sport, Livestreams, 20.01.2021 10:10 / 13:30 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen