Zum Inhalt springen

Header

Video
McMorris landet eine 1620-Grad-Drehung
Aus Sport-Clip vom 16.03.2021.
abspielen
Inhalt

WM in Aspen Kanadische Snowboarder trumpfen im Big Air gross auf

Mark McMorris und Laurie Blouin holen die Big-Air-Goldmedaillen der Snowboarder nach Kanada.

An der Freestyle-WM der Snowboarder in Aspen boten im Big Air die Kanadier eine grosse Show. Bei den Männern ging der WM-Titel erstmals an Mark McMorris, der seinen Landsmann Max Parrot um einen Punkt zu Silber verwies. Bronze sicherte sich Slopestyle-Weltmeister Marcus Kleveland aus Norwegen.

Bei den Frauen setzte sich mit Laurie Blouin, der Slopestyle-Weltmeisterin von 2017, ebenfalls eine Kanadierin die Krone auf. Mit ihrem letzten von drei Sprüngen fing die 24-Jährige Slopestyle-Weltmeisterin Zoi Sadowski Synnott aus Neuseeland noch ab. Bronze ging an Miyabi Onitsuka aus Japan.

Video
Laurie Blouins Sprung zu Big-Air-Gold
Aus Sport-Clip vom 16.03.2021.
abspielen

Keine Schweizer in den Finals

Der Final am Dienstag fand ohne Schweizer Beteiligung statt. Nicolas Huber, der WM-Zweite im Slopestyle von 2017, hatte die Medaillenentscheidung der Top 12 um lediglich drei Punkte verpasst und klassierte sich als bester Schweizer auf dem 16. Rang. Bei den Frauen hatte bereits die Qualifikation ohne Schweizerinnen stattgefunden.

SRF zwei, sportlive, 16.03.2021, 20:25 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen