Zum Inhalt springen
Video
Paris 2024: Swiss Olympic voller Vorfreude
Aus Sport-Clip vom 11.08.2023.
abspielen. Laufzeit 2 Minuten 17 Sekunden.

Sport-Highlight in einem Jahr «Viel Erfahrung»: Swiss Olympic fiebert Paris 2024 entgegen

Knapp ein Jahr vor der Eröffnung der Olympischen Spiele 2024 sieht Swiss Olympic die Schweizer Kandidatinnen und Kandidaten sowie die französischen Organisatoren auf Kurs.

Am 11. August 2024 enden die Olympischen Sommerspiele von Paris mit der Schlussfeier. Swiss Olympic biegt in der Vorbereitung auf die Zielgerade ein.

Die wichtigsten Vorarbeiten sind gemacht, nun braucht es noch Feinjustierungen. Die Sportlerinnen und Sportler wissen mittlerweile, was es braucht, um in einem Jahr dabei zu sein. Alle 37 Selektionskonzepte, die mit den einzelnen Verbänden erarbeitet wurden, liegen vor.

Video
Stöckli: «Ein Rückzugsort für die Teilnehmenden wird wichtig sein»
Aus Sport-Clip vom 11.08.2023.
Bild: KEYSTONE/Peter Schneider abspielen. Laufzeit 3 Minuten 8 Sekunden.

Noch keine Medaillen-Vorgabe

Ralph Stöckli, der Schweizer Delegationsleiter, rechnet mit 120 Athletinnen und Athleten, das wären sieben mehr als vor drei Jahren in Tokio. Für konkrete Zielsetzungen in Sachen Medaillen sei es aber noch zu früh.

Stöckli zeigt sich überzeugt, dass in Paris faszinierende Spiele mit Wettkämpfen vor ikonischen Kulissen wie dem Eiffelturm oder dem Schloss Versailles und einem olympischen Dorf am Ufer der Seine stattfinden werden. «Sie haben in Frankreich und Paris viel Erfahrung mit sportlichen Grossanlässen, sind auf Kurs und mit viel Innovation und Kompetenz am Werk», stellt er nach einer kürzlichen Visite fest.

Video
Ralph Stöckli über das schlechte Wasser in der Seine
Aus Sport-Clip vom 11.08.2023.
abspielen. Laufzeit 2 Minuten 36 Sekunden.

Paris als Fluch und Segen zugleich

Die geografische Nähe der Schweiz zu Paris sei einerseits ein Vorteil, andererseits sieht Stöckli darin aber auch eine grosse Herausforderung für die Sportlerinnen und Sportler.

«Viele Leute werden nach Paris reisen, um die Teilnehmenden anzufeuern. Das macht es schwierig, am Tag X den Fokus zu halten – weil alle etwas von einem wollen», erklärt Stöckli. Darum werde es wichtig sein, dass «die Athletinnen und Athleten einen Rückzugsort und Freiräume haben werden».

Video
Stöckli: «Für die Athleten wird es schwieriger, den Fokus zu halten»
Aus Sport-Clip vom 11.08.2023.
Bild: KEYSTONE/Peter Schneider abspielen. Laufzeit 2 Minuten 16 Sekunden.

Radio SRF 1, 11.8.23, Abend-Bulletin, 17:10 Uhr ; 

Meistgelesene Artikel