Zum Inhalt springen
Inhalt

Sportmix Köniz und Piranha Chur gewinnen Supercup

Meister Köniz schlägt Wiler-Ersigen 6:3. Die Double-Gewinnerinnen aus Chur besiegen Kloten-Dietlikon in der Overtime.

Legende: Video Supercup-Titel für Köniz und Chur abspielen. Laufzeit 00:17 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 08.09.2018.
  • Unihockey: Köniz gewinnt dank einem 6:3 gegen Wiler-Ersigen den Supercup. Bei den Frauen triumphiert Piranha Chur.
  • Berglauf: Martina Strähl gewinnt den Jungfrau-Marathon mit fast einer Viertelstunde Vorsprung überlegen.
  • Volleyball: Die Schweizer Frauen-Nati unterliegt in Montreux beim Volley Masters Kamerun mit 2:3.

Die Unihockeyaner von Köniz sind Supercup-Sieger. Der Meister schlug Cupsieger Wiler-Ersigen in Zürich mit 6:3. Für die Vorentscheidung sorgten die Könizer im Schlussdrittel. Dank Treffern von Yann Ruh und Patrik Doza zogen sie bis zur 49. Minute auf 5:2 davon. Wiler-Ersigen konnte zwar noch einmal verkürzen. In der 59. Minute machte Jan Zaugg dann aber alles klar.

Bei den Frauen setzte sich Meister und Cupsieger Piranha Chur mit 5:4 nach Verlängerung gegen Kloten-Dietlikon durch. Die Zürcherinnen führten nach 27 Minuten 3:0, konnten diesen Vorsprung aber nicht verwalten. In der Overtime gelang Nicole Capatt in der 64. Minute der entscheidende Treffer für die Churerinnen.

Am 26. Jungfrau-Marathon von Interlaken auf die Kleine Scheidegg feierte Martina Strähl ihren 2. Sieg nach dem Erfolg 2016. Die Marathon-EM-Siebte von Berlin verpasste in 3:14:36 Stunden den Streckenrekord um lediglich 100 Sekunden. Die zweitklassierte Deutsche Michelle Maier verlor fast 15 Minuten auf Strähl. Dritte wurde mit Michela Segalada eine weitere Schweizerin. Bei den Männern setzte sich der Schotte Robbie Simpson durch.

Legende: Video Strähl feiert Start-Ziel-Sieg abspielen. Laufzeit 00:13 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 08.09.2018.

Die Schweizer Volley-Nati der Frauen verspielt zum Abschluss des Masters in Montreux ihren ersten Sieg auf ärgerliche Weise. Nach einer 2:1-Satzführung und Matchbällen im 4. Satz, wurden sie von den Kamerunerinnen in den Entscheidungssatz gezwungen. Dort gingen die Lokalmatadorinnen gleich mit 1:15 unter. Damit beendet die Schweizer Auswahl das Turnier auf dem 7. Schlussrang.

Sendebezug: SRF zwei, sportaktuell, 08.09.18, 22:00 Uhr

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.