Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Bester paralympischer Sporter Heinz Frei: Pionier, Marathon-Mann, Wegbereiter

Heinz Frei gehört zu den erfolgreichsten Spitzensportlern des Landes. Der Solothurner gilt als Pionier des Rollstuhlsports und geniesst in der Paralympics-Szene absoluten Legendenstatus.

Ein Unfall bei einem Berglauf stellte das Leben von Heinz Frei im Sommer 1978 schlagartig auf den Kopf. Seit seinem 20. Lebensjahr sind zwei Drittel seines Körpers gelähmt. Seiner Begeisterung für den Sport und der Lebensfreude konnte der schwere Schicksalsschlag aber nichts anhaben.

Der gelernte Vermessungszeichner tüftelte an einem Rennrollstuhl und gewann damit 1984 den ersten je bei Paralympischen Spielen ausgetragenen Marathon. Es war der Beginn einer unvergleichlichen Entdeckungsreise.

Er hält nicht nur den Marathon-Weltrekord

Von 15 Paralympics brachte Heinz Frei 15 Goldmedaillen zurück. Er schaffte es, in der Geschichte des bedeutendsten Behindertensport-Anlasses in 3 verschiedenen Sportarten zu triumphieren: in leichtathletischen Disziplinen, im Langlaufschlitten und mit dem Handbike. 14 Weltmeistertitel und mehr als 100 Marathonsiege zieren heute sein eindrückliches Palmares. Sein 1999 im japanischen Oita aufgestellter Weltrekord über die 42,195 km hat noch immer Bestand.

Video
Im 2009: Heinz Frei tritt letztmals bei «Weltklasse Zürich» an
Aus sportaktuell vom 29.08.2009.
abspielen

Für seine aussergewöhnlichen sportlichen Leistungen wurde Frei zwischen 1987 und 2009 im Rahmen der «Sports Awards» 10 Mal als Behindertensportler des Jahres ausgezeichnet – das bedeutet über alle Kategorien gesehen Rekord.

Was der sympathische Solothurner durch den Sport bekommen hat, gibt er heute an andere weiter. Sei es durch seine Arbeit am Schweizer Paraplegiker-Zentrum in Nottwil oder als Referent, der seine Geschichten und Erfahrungen teilt. Angetrieben von der Freude an der Bewegung und den Emotionen, die der Sport in ihm auslösen, ist der zweifache Familienvater auch im Alter von 62 Jahren noch topfit. Im nächsten Jahr will Heinz Frei in Tokio seine 10. Sommer-Paralympics in Angriff nehmen.

«Sports Awards – die Besten aus 70 Jahren», SRF 1, 13.12.2020 20:05 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Simon Wenger  (regnews)
    Heinz Frei ist nicht Solothurner. Er kommt aus Oberbipp. Das liegt im Kanton Bern. Genauer gesagt im Oberaargau.

    Herzliche Gratulation an den grossen Pionier Heinz Frei. Er ist mit seiner positiven Ausstrahlubg und seiner riesigen Willenskraft ein Vorbild erster Güte.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen