Kariem Hussein: Der Europameister, der aus dem Nichts kam

Bevor der 25-Jährige an der EM in Zürich sensationell Europameister über 400 m Hürden wurde, war Kariem Hussein der breiten Öffentlichkeit kein Begriff. Bei den «Sports Awards» vom 14. Dezember ist er neben Elisa Gasparin und Kevin Fiala für den Titel «Newcomer des Jahres» nominiert.

Video «LA: Kariem Hussein als «Newcomer des Jahres» nominiert» abspielen

Kariem Hussein als «Newcomer des Jahres» nominiert

4:03 min, aus sportaktuell vom 21.11.2014

Der ägyptisch-schweizerische Doppelbürger Kariem Hussein avancierte innerhalb von nur einer Woche zum Schweizer Sportstar und neuen Aushängeschild der hiesigen Leichtathletik.

Zusatzinhalt überspringen

TV-Hinweis

TV-Hinweis

Die grosse Gala der «Sports Awards» sehen Sie am 14. Dezember um 20:05 Uhr auf SRF 1.

In der Sendung «sportaktuell» (jeweils um 22:20 Uhr) werden die drei Nominierten am 19., 20. und 21. November näher vorgestellt.

Hussein sicherte der Schweiz im Letzigrund den erst 5. EM-Titel überhaupt und blieb als 2. Schweizer nach Marcel Schelbert über die 400 m Hürden unter der Marke von 49 Sekunden.

Vom Rasen auf die Tartanbahn

Der hochtalentierte Medizinstudent stieg erst 2009, im Alter von 20 Jahren, vom Fussball auf die Leichtathletik um – eher zufällig, nachdem er an einer Mittelschulmeisterschaft ohne Training im Hochsprung 2,01 m überquert hatte.

Seither ging es steil bergauf: Viermal wurde Hussein Schweizer Meister, und 2012 qualifizierte er sich für die Olympischen Spiele in London. Im August folgte mit dem EM-Titel die Krönung der noch jungen Karriere des Thurgauers.

Sendebezug: Radio SRF 1, Treffpunkt, 10:03 Uhr, 19.11.14

Video «Leichtathletik: Kariem Hussein im Gespräch» abspielen

Kariem Hussein zu Gast im «sportpanorama»

23 min, aus sportpanorama vom 24.8.2014

Sendung zu diesem Artikel