Zum Inhalt springen

Header

Video
Sommer: «Ich bin stolz, ein Teil dieser Schweizer Sportgeschichte zu sein»
Aus Sport-Clip vom 12.12.2021.
abspielen. Laufzeit 3 Minuten 16 Sekunden.
Inhalt

MVP des Jahres Yann Sommer: Penalty-Held und Schweizer Rekordtorhüter

Der EM-Achtelfinal gegen Frankreich war historisch – für Yann Sommer gleich in doppelter Hinsicht. Auch dank diesem Spiel ist er der Schweizer «MVP des Jahres».

Es ist noch nicht so lange her, da war Yann Sommer nicht gerade ein Penalty-Held. Nicht im Elfmeterschiessen des EM-Achtelfinals 2016 gegen Polen, nicht in der Nation League 2019 gegen England.

Doch es kamen der Spätherbst 2020 und das Jahr 2021 – und alles wurde anders. Zuerst parierte Sommer in der Nations League gegen den Spanier Sergio Ramos zwei Penaltys innerhalb von 22 Minuten. Dann sicherte er der Schweiz im Penaltyschiessen gegen Frankreich den Jahrhundertsieg im EM-Achtelfinal mit der Parade gegen Kylian Mbappé. Und schliesslich wehrte er in der WM-Qualifikation den Versuch des Italieners Jorginho ab. Es waren durchwegs entscheidende Paraden.

Keeper Yann Sommer.
Legende: Schrieb mit der Nati Schweizer Fussball-Geschichte Keeper Yann Sommer. Keystone

Der 32-jährige Sommer darf allerdings nicht auf diese Penalty-Szenen reduziert werden. Er spielt für die Schweiz mit einer herausragenden Konstanz. Fehler macht er kaum. In schwächeren Phasen hält er sein Team mit Paraden im Spiel und dank seinen fussballerischen Fähigkeiten ist er ein wichtiges Puzzleteil im Spielaufbau.

Diese Vorzüge führten ihn zu zwei Rekordmarken: Kein Schweizer Torhüter erreichte drei Mal in Folge als Nummer 1 bei einer WM- oder EM-Endrunde die K.o.-Phase. Und seit dem 28. Juni ist Sommer auch der Schweizer Torhüter mit den meisten Länderspielen. Gegen Frankreich überflügelte er mit seinem 65. Einsatz den bisherigen Rekordhalter Erich Burgener. Mittlerweile ist Sommer bei 72 Länderspielen angelangt.

SRF 1, Sports Awards, 12.12.21, 20:05 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

6 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Aktuell sind keine Kommentare unter diesem Artikel mehr möglich.

  • Kommentar von Frank Henchler  (Die Wahrheit ist oft unbequem)
    Ein Torhüter als MVP sagt einiges über die Qualität der anderen 10 Feldspieler aus. In der Bundesliga so gerade noch Durchschnitt
    1. Antwort von Thomas J. Egger  (eggerth)
      Hier zeichnen wir uns als CH gerade aus, dass ein Torhüter MVP sein kann, denn wir haben viele sehr gute Spieler und die Nati wurde als Team des Jahres erkoren, was das noch bestätigt! Sommer ist Top 5 der BL, auch wenn BMG gerade nicht zu rühmen ist, aber das kommt auch wieder auf die Reihe.
    2. Antwort von Felix Meyer  (gegen unwahre Wahrheit)
      "In der Bundesliga so gerade noch Durchschnitt" Welchen Teil der Bundesliga meinen Sie? Der, der aus deutschen Spielern besteht, oder der immer grösser werdende Teil der ausländischen? Die Bundesliga muss ja ihre guten Spieler hauptsächlich aus dem Ausland holen, und das bei über 80 Mio. Bevölkerung. Schon mal darüber nachgedacht?
    3. Antwort von Christoph Schultheiss  (Stophi)
      Wer war denn MVP der Deutschen beim letzten Weltmeistertitel?

      Ach was wäre nur ein SRF-Artikel ohne den Henchlerschen-Hasskommentar? Wollen Sie uns noch etwas darüber erzählen, dass in Deutschland niemand Roger Federer kennt?
    4. Antwort von Felix Meyer  (gegen unwahre Wahrheit)
      Herr Heschler, Brauch ich nicht.
  • Kommentar von Martin Pilow  (Martin.Pilow)
    Absolut verdient. Extrem ehrgeizig und fleissig, aber dabei stetsnahbar und menschlich. 183cm Schweizer Power!