Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Champions Cup im Unihockey Kloten-Dietlikon und Wiler-Ersigen schaffen Final-Einzug

Sowohl Wiler-Ersigen als auch die Kloten-Dietlikon Jets stehen am Champions Cup der Landesmeister im Final.

Die Kloten-Dietlikon Jets treffen im Final auf den schwedischen Meister.
Legende: Es winkt der dritte Titel Die Kloten-Dietlikon Jets treffen im Final auf den schwedischen Meister. imago images

Nach durchwachsenen Jahren auf europäischen Parkett haben sich die Schweizer Unihockey-Meister im Europacup eindrücklich zurückgemeldet. Sowohl die Männer von Wiler-Ersigen als auch die Frauen von den Kloten-Dietlikon Jets stehen am Champions Cup der Landesmeister in Ostrava im Final.

Wiler-Ersigen setzte sich im Halbfinal gegen den finnischen Champion Classic Tampere, das in dieser Saison in der heimischen Liga noch kein einziges Spiel verloren hatte, mit 10:7 durch. Besonders war dieser Sieg für Krister Savonen und Joonas Pylsy, die beide auf diese Saison hin von Classic zu Wiler-Ersigen gewechselt hatten.

Die Frauen-Mannschaft der Kloten-Dietlikon Jets bezwang die finnischen Meisterinnen von SB-Pro Nurmijärvi mit 9:3. Alice Granstedt stach dabei als fünffache Torschützin heraus.

Beide Equipen gegen schwedische Favoriten

Wiler-Ersigens Gegner am Sonntag (19.00 Uhr) ist der schwedische Turnierfavorit Storvreta. Kloten-Dietlikon bekommt es mit Täby, ebenfalls aus Schweden, zu tun (16.00 Uhr). Im Gegensatz zu Storvreta (11:1) wirkten die Frauen von Täby (6:3) im Halbfinal gegen Gastgeber Vitkovice Ostrava nicht unantastbar.

Wiler-Ersigen stand vor vier Jahren als letzte Schweizer Equipe im Final des hochrangigsten Europacup-Turniers (2:3-Niederlage gegen Falun). 2005 hatten die Berner triumphiert. Bei den Frauen war Piranha Chur der letzte Schweizer Finalist. 2007 und 2008 gewann Dietlikon jeweils den Titel.

Sendebezug: Radio SRF 1, Morgengespräch, 7.1.2020, 06:17 Uhr

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.