Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Neuer Modus im Volleyball Eine EM-Quali in Turnierform

Die EM-Qualifikation der Volleyball-Nationalteams wird infolge der Corona-Pandemie umgekrempelt.

Maja Storck im Training bei einem Smash.
Legende: Neue Voraussetzungen Die Frauen-Nati (im Bild Maja Storck) muss sich in Minsk beweisen. Freshfocus

Statt wie geplant im August und September mit klassischen Hin- und Rückspielen, werden die Endrunden-Teilnehmer bei gleichbleibendem Spielmodus in Turnierform ermittelt. Dies entschied der europäische Verband CEV nach Rücksprache mit den teilnehmenden Verbänden.

Die Frauen in Minsk ...

Das Frauen-Nationalteam bestreitet seine 4 Partien vom 19. bis 23. August in Minsk. Die Equipe von Nationaltrainerin Saskia van Hintum muss in der Dreiergruppe mit Gastgeber Weissrussland und Estland mindestens ein Team hinter sich lassen, um sich für die EM 2021 in Serbien, Bulgarien, Kroatien und Rumänien zu qualifizieren.

... die Männer in der Slowakei und in Rumänien

Komplizierter gestaltete sich die Organisation der Quali-Spiele bei den Schweizer Männern, da in den Ländern einzelner Gruppengegner aktuell noch starke Reisebeschränkungen gelten.

Daher findet das Turnier erst im Januar 2021 in der Slowakei und Rumänien statt. Für das Erreichen der EM-Endrunde muss das Team von Mario Motta in der Vierergruppe mit den beiden Gastgebern und Albanien die Top 2 erreichen.

Video
Aus dem Archiv: Van Hintum ist die neue Chefin der Frauen-Nati
Aus Sport-Clip vom 11.06.2020.
abspielen

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen