Schwieriges Los für Frauen-Nati

Die Schweizer Volleyballerinnen haben für die dritte Phase der Qualifikation für die WM 2014 eine schwierige Gruppe zugelost erhalten. Vom 3. bis 5. Januar 2014 treffen die Schweizerinnen in Lodz (Pol) auf Polen, Spanien und Belgien.

Auf die Schweizerinnen warten in der WM-Qualifkation harte Brocken. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Happiges Los Auf die Schweizerinnen warten in der WM-Qualifkation harte Brocken. EQ Images

Polen scheiterte an der EM in Deutschland und der Schweiz in den Achtelfinals an Italien und beendete das Turnier auf Rang 11. Spanien schied wie die Schweiz in der Vorrunde aus, hatte es allerdings in der Gruppe A mit drei Topteams zu tun bekommen. Und die Belgierinnen, die in der Vorrunde die Schweiz mit 3:0 bezwungen hatten, gewannen sensationell die Bronzemedaille.

4 EM-Teilnehmer in der Gruppe

Vom Quartett qualifizieren sich nur die Gruppensiegerinnen sowie allenfalls die Gruppenzweiten für die Titelkämpfe, die im kommenden Herbst in Italien stattfinden. Die Poule mit den Schweizerinnen ist die einzige der fünf Gruppen, in der vier EM-Teilnehmer eingeteilt wurden.

Das Schweizer Nationalteam qualifizierte sich am Wochenende in Israel für die letzte Phase der WM-Qualifikation.

Video «Volleyball: EM in Zürich, Schweiz - Belgien» abspielen

Volleyball: EM in Zürich, Schweiz - Belgien

5:11 min, aus sportaktuell vom 7.9.2013