Zum Inhalt springen

Header

Olesia Rykhliuk und Mammadova Natalya verlieren mit Volero Zürich bei Dynamo Moskau.
Legende: Enttäuscht Olesia Rykhliuk und Mammadova Natalya verlieren mit Volero Zürich bei Dynamo Moskau. Keystone
Inhalt

Volleyball Volero Zürich unterliegt Moskau erneut knapp

Das Schweizer Ensemble verliert das Spitzenspiel der Gruppe B in der Champions League gegen Dynamo Moskau knapp mit 2:3. Somit muss Volero weiterhin um die Viertelfinal-Qualifikation bangen.

Nach verlorenem Startsatz drehten die Zürcherinnen mächtig auf und holten sich die Durchgänge 2 und 3. Im vierten Satz gestaltete Volero Zürich das Resultat bis in die Schlussphase ausgeglichen, ehe die Russinnen 5 Zähler in Folge buchten und den Satzausgleich schafften.

Knappe Entscheidung

Im entscheidenden 5. Durchgang kämpfte sich Volero von einem 4:8-Rückstand nochmals zurück. Am Ende jedoch mussten sich die Schweizerinnen wie schon im Hinspiel gegen Moskau knapp geschlagen geben. Den Entscheidungssatz sicherten sich die Russinnen mit 15:12.

Bangen um Viertelfinal-Quali

Aufgrund der Niederlage gegen Dynamo Moskau sinken Voleros Chancen auf die direkte Viertelfinal-Qualifikation. Dennoch haben es die Schweizerinnen weiterhin in den eigenen Händen, sich für die K.o.-Phase zu qualifizieren. Mit einem deutlichen Sieg im abschliessenden Gruppenspiel gegen Krasnodar würde Volero als einer von zwei besten Gruppenzweiten in die Viertelfinals vorrücken.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen