Zum Inhalt springen

Header

Video
Volleyball-Nati will in die Achtelfinals
Aus Sport-Clip vom 13.08.2021.
abspielen
Inhalt

Volleyball-EM der Frauen Von Zadar nach Belgrad und nicht zurück nach Zürich

Zum zweiten Mal in Folge hat sich die Volleyball-Nati für die EM qualifiziert – und will nicht mehr einfach nur dabei sein.

Bulgarien, Kroatien, Rumänien und Serbien richten ab dem 18. August die Volleyball-EM aus. Die Schweizerinnen befinden sich in Gruppe C, weshalb sie ihre Gruppenspiele im kroatischen Zadar austragen. Geht es nach Captain Laura Künzler, soll die Reise von dort aber noch weitergehen – in Richtung Osten.

«Wir wollen nach Belgrad, der Achtelfinal ist unser gestecktes Ziel», sagt Künzler ohne Umschweife. Dafür müssen die Schweizerinnen in der Sechsergruppe mit Italien, Kroatien, der Slowakei, Ungarn und Belarus mindestens zwei Teams hinter sich lassen.

Vor zwei Jahren waren die Schweizerinnen in der Gruppenphase hängengeblieben (1 Sieg). «In Sachen Achtelfinal-Qualifikation ist es nicht unbedingt einfacher als vor zwei Jahren. Aber wir sind einen Schritt weiter und haben uns neue Ziele gesteckt», so Künzler.

Italien und Kroatien sind für die Schweizerinnen wohl eine Nummer zu gross. «Aber wir wissen, dass Ungarn, die Slowakei und Belarus näher an unserem Level sind, und entsprechend versuchen wir, gegen diese drei Teams etwas zu holen.»

Live-Hinweis

Box aufklappenBox zuklappen

Die Gruppenspiele der Schweizer Volleyballerinnen an der EM in Wien können Sie live auf SRF mitverfolgen:

  • 19. August: Kroatien - Schweiz, 16:50 Uhr
  • 21. August: Ungarn - Scweiz, 19:50 Uhr
  • 23. August: Schweiz - Belarus, 20:05 Uhr
  • 24. August: Schweiz Slowakei, 19:50 Uhr
  • 26. August: Italien - Schweiz, 19:55 Uhr

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen