Zum Inhalt springen

Header

Video
Sperre gegen Coleman
Aus Sport-Clip vom 27.10.2020.
abspielen
Inhalt

Weitere Sport-News des Tages 100-m-Weltmeister Coleman für zwei Jahre gesperrt

Leichtathletik: Coleman droht lange Sperre

Christian Coleman wird für 2 Jahre gesperrt. Der Amerikaner hat innerhalb von 12 Monaten 3 Dopingtests verpasst. Der 100-m-Weltmeister, der 30 Tage Zeit hat, gegen den Entscheid Rekurs einzulegen, war zunächst in diesem Frühjahr von der Integritätskommission des Leichtathletik-Weltverbandes suspendiert worden. Nun gilt die offizielle Sperre bis zum 13. Mai 2022, wodurch der 24-Jährige unter anderem die auf 2021 verschobenen Olympischen Spiele in Tokio verpassen wird.

Biathlon: TAS bestätigt Urteil von Biathlon-Verband gegen Ustjugow

Der Internationale Sportgerichtshof TAS sieht es als erwiesen an, dass Jewgeni Ustjugow eines Dopingvergehens schuldig ist und bestätigte damit eine Entscheidung des Biathlon-Weltverbandes IBU. Die IBU hatte den 35-Jährigen im Februar aufgrund von Auffälligkeiten im biologischen Blutpass für sämtliche Rennen von 2010 bis 2014 disqualifiziert. Darunter fallen auch die Olympischen Spiele 2010, bei denen der Russe Gold im Massenstart und Bronze mit der Staffel gewann, sowie 2014, als er mit dem russischen Quartett siegte. Ustjugow hat 21 Tage Zeit, um Berufung einzulegen.

Video
Archiv: Ustjugow gewinnt 2010 Olympia-Gold
Aus Sport-Clip vom 27.10.2020.
abspielen

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Fritz Rueegsegger  (Matterhorn+234)
    Coleman gesperrt und trotzdem behält seine Titel, obwohl die geschwänzten Dopingkontrollen in der Vorbereitung zur WM stattfanden!! Aber er ist nicht alleine mit verpassten Dopingkontrollen. Auch die Weltbeste 400m-Läuferin Naser und die kenianischen Läufer Kipsang und Kipketer haben das ebenfalls getan. Als Weltklasseathleten wissen sie das und es scheint mutwillig zu sein. Deshalb Sperren wie bei überführtem Doping.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen