Zum Inhalt springen

Header

Video
Der erste Sprung von Kilian Peier
Aus sportlive vom 23.11.2019.
abspielen
Inhalt

Weitere Sport-News des Tages Schweizer Team auf Platz 7 – Peier überzeugt

Skispringen: Schweiz auf Platz 7

Die Schweiz hat das Teamspringen im polnischen Wisla auf Platz 7 beendet. Gregor Deschwanden, Andreas Schuler, Dominik Peter und Kilian Peier verloren auf das sechstplatzierte Japan fast 130 Punkte. Peiers erster Sprung auf 129,5 Meter war die sechstgrösste Weite des Tages. Der Sieg ging an Österreich vor Norwegen und Polen. Am Sonntag steht ein Einzelspringen auf dem Programm (11:30 Uhr live auf SRF zwei).

Fechten: Schweizer am Heim-Weltcup früh out

Zum Saisonauftakt der Degenfechter sind die Schweizer am Heim-Weltcup in Bern im Einzel frühzeitig gescheitert. Teamleader Max Heinzer schied als letzter Schweizer in den Sechzehntelfinals aus. Der für den Finaltag mit den besten 64 gesetzt gewesene Heinzer (von 2011 bis 2013 Sieger in Bern) zog in seinem 2. Gefecht gegen den 22-jährigen Franzosen Romain Cannone mit 11:15 den Kürzeren. Lucas Malcotti hatte im insgesamt
321-köpfigen Teilnehmerfeld als einziger Schweizer die Qualifikation für die letzten 64 geschafft. Der Unterwalliser unterlag dann am Finaltag zum Auftakt dem russischen Weltranglisten-3. Sergej Bida mit 11:15.

Formel E: Erneut kein Schweizer Podestplatz

Auch beim 2. Rennen der Formel-E-Saison im saudiarabischen Diriyah verpassten die Schweizer Fahrer das Podest. Wie am Vortag war Edoardo Mortara im Venturi Bester des helvetischen Quartetts, nach einem 7. Platz resultierte am Samstag der 4. Rang. Der Sieg ging an den britischen BMW-Fahrer Alexander Sims. Die weiteren Schweizer (Sébastien Buemi/12., Neel Jani/13.) schafften es nicht in die Top Ten.