Zum Inhalt springen

Header

Video
Silber für Gilardoni an der Skeleton-WM
Aus Sport-Clip vom 29.02.2020.
abspielen
Inhalt

Skeleton-WM in Altenberg Gilardoni verpasst WM-Titel knapp

  • Marina Gilardoni sichert sich an der Skeleton-WM in Altenberg die Silbermedaille.
  • Die St. Gallerin, die bereits nach zwei Läufen geführt hatte, musste sich am Samstag nur Tina Hermann (GER) geschlagen geben.
  • Es ist die erste Schweizer WM-Medaille im Skeleton seit Gregor Stählis Erfolg 2009.

Marina Gilardoni schaffte die Sensation nicht ganz: Die St. Gallerin fiel im letzten Durchgang der Skeleton-WM auf den 2. Platz zurück, gewann aber die erste Schweizer Medaille seit 2009.

Video
Gilardoni: «Freue mich riesig über Silber»
Aus Sport-Clip vom 29.02.2020.
abspielen

Die deutsche Titelverteidigerin Tina Hermann machte im 4. Lauf ihren grossen Rückstand auf Gilardoni mit neuem Bahnrekord wett und distanzierte die 32-jährige Schweizerin noch um 22 Hundertstel. Bronze holte die Österreicherin Janine Flock.

Gold verloren oder Silber gewonnen?

Am ersten Tag war Gilardoni zweimal Bestzeit gefahren, auch nach dem dritten Durchgang und der zweitbesten Zeit lag sie mit 66 Hundertsteln Vorsprung auf Hermann deutlich in Führung. Die Nerven hielten angesichts der unverhofft guten Ausgangslage aber nicht ganz. Im letzten Lauf resultierte nur noch die 7. Zeit.

Gilardonis vorheriges WM-Bestresultat war der 4. Platz von 2016.

jaw/sda

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

9 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Marcello Sigrist  (Marsig)
    Josef Gräf. Wie alt waren Maya Pedersen-Bieri oder Gregor Stähli bei ihren Höhepunkten? Auf die Fitness kommt es an und die holt man sich mit hartem Training und nicht mit Kommentare schreiben am Computer.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Marcello Sigrist  (Marsig)
    Frankysrf. Diese Bahn verzeiht keinen Fehler. Ich finde die Leistung hervorragend und gratuliere zum 2. Platz. Allerdings hat sie die ersten 3 Läufe gewonnen und ging mit einem Vorsprung von 0,68 Sek. in den letzten Lauf. Bei Herrmann ist einfach alles, aber auch gar alles aufgegangen. Trotzdem ein grosses Bravo an Marina Gilardoni!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von jean-claude albert heusser  (jeani)
    Gratulation zur tollen Leistung und zu WM Silber Frau Gilardoni! Freude herrscht!
    Und so wie sich die Deutsche Hermann aufgeführt hat, muss "der Druck des siegen müssen" sehr gross gewesen sein!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen