Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Wintersport Wintersport: Cologna wird nur 13.

Das Rennen über 15 Kilometer klassisch ist nicht nach den Vorstellungen von Dario Cologna gelaufen. Der Münstertaler verpasst die Top Ten. Den Gesamtsieg der Minitour in Kuusamo sicherte sich der Norweger Martin Johnsrud Sundby, Petter Northug wurde 2.

  • Dario Cologna verpasst an der Mini-Tour in Kuusamo die Top Ten.
  • Das Schweizer Biathlon-Team enttäuscht zum Saison-Start.
  • Im Viererbob gelingt Rico Peter in Altenberg eine Steigerung.
  • Auch das 2. Kombi-Rennen wird abgesagt

Langlauf: Cologna rutscht ab

Dario Cologna zählte zum Abschluss der Minitour in Kuusamo (Fi) zu den Geschlagenen. Der Schweizer musste sich mit dem 13. Gesamtrang begnügen, nachdem er das Verfolgungsrennen über 15 km klassisch an 5. Stelle in Angriff genommen hatte. Möglicherweise funktionierte der Klisterski nicht, denn alle Schweizer büssten an Terrain ein.

Den Gesamtsieg sicherte sich Martin Johnsrud Sundby (No) mit einem Sololauf. Wichtige Weltcuppunkte holte sein Landsmann Petter Northug, der den Endspurt der Verfolger gewann.

Biathlon: Weltcup-Auftakt missglückt

Die angepeilten Top-Ten-Ränge in den beiden Mixed-Staffeln hat das Schweizer Team am Sonntag beim Saisonauftakt in Östersund deutlich verpasst. Selina Gasparin brachte das Viererteam als Startläuferin wegen zwei Strafrunden in Rücklage. Trotz Aufholjagd reichte es nur zum 14. Schlussrang. In der neuen Single-Mixed-Staffel erreichten Aita Gasparin und Serafin Wiestner Rang 23 von 26. Grund für das enttäuschende Resultat war, das Wiestner nur bei 8 von 20 regulären Schüssen getroffen hatte.

Bob: Peter knapp am Podest vorbei

Schweizer Bobteam beim Anschieben
Legende: Um 5 Zehntel verpasst Rico Peter und sein Team auf Platz 4 verpassen das Podest ziemlich deutlich. Keystone

Rico Peter belegte beim Weltcup-Auftakt in Altenberg (De) im Viererbob dank einem starken 2. Lauf Platz 4. Zum zweiten Podestplatz im grossen Schlitten fehlten dem Aargauer allerdings mehr als 5 Zehntel. Dominiert wurde das Rennen von den Deutschen, die sämtliche drei Schlitten aufs Podest brachten. Francesco Friedrich feierte seinen 1. Sieg im Viererbob. Nico Walther und Maximilian Arndt belegten die Ränge 2 und 3.

Nord. Kombination: Wieder Absage - FIS droht

Nach einem Chaos-Wochenende droht Kuusamo der Entzug der Wettbewerbe in der nordischen Kombination. «Dieses Wochenende war wirklich schlimm», sagte FIS-Renndirektor Lasse Ottesen. Wegen starkem Wind und Problemen mit der Anlaufspur auf der Sprungschanze hatten beide Wettbewerbe annulliert werden müssen.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 29.11.15, 11:25

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

6 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Peter Haegler , Lausen
    Auf Grund der norwegischen Überlegenheit, muss man sich halt wieder Fragen stellen, bezüglich der medizinischen Leistungsstimulation!
    1. Antwort von Dolf Meier , Zug
      Die Dominanz der Norweger sehe ich wo anders! 1. haben die Norweger ein so grosses Kader dass alle Athleten anfangs Saison top sein müssen um überhaupt weiterhin an den Weltcups dabeisein zu dürfen. Somit richten die Norweger auch ihr Formaufbau anders aus als z. B. Dario Cologna. 2. hatten die Norweger heute erstklassiges Material. Und 3. sind die Norweger in der klassischen Technik seit jeh her und auch heute noch eine Macht und laufen den klassischen Stil wie aus dem Lehrbuch...
    2. Antwort von Reto walser , Hermikon
      .......und 4. gute Ärzte !
    3. Antwort von marcello , Wädenswil
      @haegler: ganz meine Meinung. Wie Sundby am letzten Aufstieg hinaufspurtete resp. - flog, erinnerte mich stark an Lance Armstrong in den Pyrenäen an der Tour de France! Und de Fabbiani ist wohl ein Kunde von Dr. Ferrari, dass er mit den Norwegern mithalten konnte.
  • Kommentar von Tim Geeler , Zug
    Bezüglich Dario Cologna mache ich mir keine Sorgen. Er ist bisher meisten eher "gemächlich" in die Saison gestartet. Ich bin davon überzeugt, dass wenn es Richtung Tour de Ski geht, ist wieder fest mit ihm zu rechnen!
  • Kommentar von daniel fink , ipsach
    Muss dieses NUR in der Überschrift wirklich sein? Ohne hätte doch auch gereicht? Ich wünsche nur noch einen schönen Sonntag!