Zum Inhalt springen
Inhalt

Wintersport-News Ammann vergibt Spitzenplatz

Simon Ammann.
Legende: Zeigte nur einen guten Sprung Simon Ammann. Freshfocus
  • Skispringen: Simon Ammann landet in Oslo auf dem 18. Platz.
  • Langlauf: Marit Björgen gewinnt in Oslo das 30-km-Rennen im Skating-Stil, Natalie von Siebenthal läuft knapp an den besten 15 vorbei.
  • Biathlon: Julian Eberhard schlägt im finnischen Kontiolahti über 15 km Favorit Martin Fourcade, Benjamin Weger bleibt ohne Exploit. Bei den Frauen enttäuscht Selina Gasparin.

Skispringen: Ammann nur mit einem guten Sprung

Simon Ammann belegt in Oslo den 18. Platz. Der 36-jährige Toggenburger, der am Holmenkollen 2007 und 2010 gewonnen hatte, verbesserte sich im 2. Durchgang mit der zweitbesten Weite von 132 m noch um sieben Ränge. Im ersten Durchgang war er bereits nach 119,5 m gelandet. Über seine ersten beiden Weltcuppunkte freuen durfte sich Andreas Schuler, der auf den 29. Platz kam. Der Sieg ging an Lokalmatador Daniel-André Tande vor den beiden Österreichern Stefan Kraft und Michael Hayböck.

Legende: Video Ammann wird in Oslo 18. abspielen. Laufzeit 01:41 Minuten.
Aus sportpanorama vom 11.03.2018.

Langlauf Frauen: Björgen mit Machtdemonstration

Marit Björgen ist auch beim 30-km-Lauf in Oslo nicht zu bezwingen. Die Norwegerin holte auf den letzten zehn Kilometern eine halbe Minute Rückstand auf ein Spitzentrio auf und feierte 3,6 Sekunden vor der Amerikanerin Jessica Diggins ihren 113. Sieg im Weltcup. Die einzige Schweizerin Nathalie von Siebenthal verpasste ihr Ziel, einen Top-15-Platz, knapp und wurde 3:09 Minuten hinter Björgen 17.

Legende: Video Björgen siegt souverän, Von Siebenthal wird 17. abspielen. Laufzeit 01:05 Minuten.
Aus sportpanorama vom 11.03.2018.

Biathlon Männer: Eberhard siegt, Weger enttäuscht

Julian Eberhard liess auf der Zielgeraden Biathlon-Dominator Martin Fourcade stehen und holte sich seinen 4. Weltcup-Sieg. Beiden Athleten unterliefen zwei Fehlschüsse. Fourcade baut mit diesem zweiten Platz seine Führung im Gesamtweltcup weiter aus. Benjamin Weger, einziger Schweizer am Start, lief mit drei Fehlschüssen und nach einem Stockbruch auf den 26. Platz.

Biathlon Frauen: Gasparin kommt nicht auf Touren

Auch bei den Frauen gab es aus Schweizer Sicht keine Erfolgsmeldung. Selina Gasparin missglückte das abschliessende Massenstartrennen in Kontiolahti komplett. Die Engadinerin leistete sich gleich 5 Fehlschüsse und beendete den Wettkampf als 27. auf dem viertletzten Platz. Der Sieg ging an die Deutsche Vanessa Hinz.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 11.03.18, 13:25 Uhr

4 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.