Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Inhalt

Wintersport-News des Tages Kobayashi holt Skisprung-Gesamtweltcup

Ryoyu Kobayashi jubelt.
Legende: Der Beste Ryoyu Kobayashi ist in den verbleibenden Springen nicht mehr einzuholen. Keystone
  • Skispringen: Kobayashi mit dem grossen Triumph

Der Japaner Ryoyu Kobayashi hat sich mit einem 5. Platzin Oslo bereits 5 Wettkämpfe vor Schluss den Sieg in der Weltcup-Gesamtwertung gesichert. Den Sieg holte sich der Norweger Robert Johansson mit Sprüngen auf 127 und 129,5 m vor dem Österreicher Stefan Kraft. Die Schweizer verpassten ein absolutes Spitzenresultat. Simon Ammann schaffte als 12. sein zweitbestes Resultat in dieser Weltcup-Saison. Killian Peier war mit Platz 20 so schlecht wie seit Anfang Februar beim Skifliegen in Oberstdorf (32.) nicht mehr.

  • Langlauf: Johaug läuft einsames Rennen an der Spitze

Therese Johaug liess auch auf der anspruchsvollen Strecke am Holmenkollen in Oslo von Anfang an keine Zweifel über den Rennausgang aufkommen. Die dreifache Weltmeisterin von Seefeld kam über 30 km klassisch zu einem Start-Ziel-Sieg vor heimischem Publikum. Sie bestätigte ihren seit Wochen anhaltenden Top-Formzustand eindrücklich. Den Vorsprung auf die zweitplatzierte Russin Natalia Neprjajewa baute die Norwegerin kontinuierlich aus, am Ende betrug er 1:45 Minuten. Das Podest komplettierte Ebba Andersson (Sd). Schweizerinnen waren keine am Start. Natalie von Siebenthal brillierte am Engadiner Skimarathon.

Legende: Video Der Zieleinlauf von Therese Johaug abspielen. Laufzeit 00:29 Minuten.
Aus sportlive vom 10.03.2019.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 09.03.2019, 11:40 Uhr.

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Asher Meng (Ashi)
    Das kann mich nicht froh machen. Es ist für alle anderen Sportlerinnen so frustrierend. Die Russische Läuferin trainiert sicher genau so viel und gut. Wie man sehen konnte, wollte Sie mit aller Kraft und positivem Ziel an Johaug dranbleiben, bis Sie fast der Hammermann einholte. Bin für konsequente internationale Dopingkontrollen, wo die Landes Verbände nichts zu sagen haben. Bin überzeugt, dass dann einige Sportler nicht mehr antreten. Dass Sünden Lebenslang gesperrt werden ist das mindeste.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Raphael Ruch (RR)
    Auch wenn man es nicht möchte, aber ein solcher Vorsprung wirft unweigerlich (Doping)Fragen auf! Die nachfolgend platzierten Läuferinnen sind ja auch nicht gerade aus Pappe...!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Josef Graf (Josef Graf)
      Herr Ruch, Sie selber werfen ja mit Ihrem Kommentar die Dopingfrage auf. Ich habe nichts dagegen, dass Sie das tun. Dann aber stehen Sie doch bitte dazu, dass Sie das möchten, und schreiben nicht, "auch wenn man das nicht möchte".
      Ablehnen den Kommentar ablehnen