Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Video Klettererin Klingler verpasst die WM-Medaillen abspielen. Laufzeit 02:28 Minuten.
Aus sportaktuell vom 20.08.2019.
Inhalt

WM im Sportklettern Klingler in der Kombination Achte

Petra Klingler verpasst in der Kombination in Hachioji einen Exploit. Das 3. Mal Gold holt Janja Garnbret.

Eine bessere Platzierung verspielte Petra Klingler im Boulder-Wettbewerb. Nach der ersten Disziplin, dem Speed, hatte die Schweizerin etwas überraschend den 3. Rang belegt.

Beim Bouldern erreichte Klingler im Final kein Top, was nur zu Platz 7 führte – nur eine Athletin war schlechter. Dies, obwohl das Bouldern ihre stärkste Disziplin ist und sie dort 2016 Weltmeisterin geworden ist.

Legende: Video Klingler klettert Schweizer Rekord im Speed abspielen. Laufzeit 00:18 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 20.08.2019.

Mit dem abschliessenden 6. Rang im Lead belegte die 27-Jährige im Schlussklassement Platz 8. An der WM im japanischen Hachioji nahe Tokio war die Zürcherin zuvor im Bouldern 10., im Lead 29. und im Speed 37. geworden.

Garnbret dominiert weiter

Die Kombination gewinnen konnte die Favoritin Janja Garnbret. Die Slowenin, die bereits im Bouldern und Lead Einzel-WM-Gold holte, zeigte auch in der Kombination eine herausragende Leistung. Sie verbesserte sich nach Platz 6 im Speed massiv und holte sich in Hachioji bereits den 3. WM-Titel.

Die Kombination wird in Tokio 2020 das erste Mal an den Olympischen Spielen dabei sein. Klingler darf dank dem Finaleinzug teilnehmen.

Garnbret
Legende: 3-fache Gold-Gewinnerin Die Slowenin Janja Garnbret. Getty Images