Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Video Schweiz gewinnt gegen Brasilien abspielen. Laufzeit 01:03 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 13.08.2019.
Inhalt

WM in Winterthur Schweizer Faustballer gewinnen gegen Brasilien

Die Faustball-Nati gewinnt das letzte WM-Gruppenspiel gegen Brasilien mit 3:1 Sätzen und ist damit Gruppensieger.

Die Schweizer Faustball-Nati ist Gruppensieger an der Heim-WM in Winterthur. Bei den Vollerfolgen gegen Chile, die USA und nun auch gegen Brasilien haben die Schweizer bisher überzeugt.

Im Spiel gegen den stärksten Gruppengegner aus Brasilien mussten die Einheimischen erstmals einen Satz abgeben: Der Startsatz ging mit 7:11 verloren.

Live-Hinweis

Auf SRF zwei und in der Sport App können Sie die Heim-WM der Faustballer wie folgt live verfolgen:

  • Halbfinals: Freitag, 16.08. ab 18:20 Uhr (nur bei Schweizer Beteiligung)
  • Spiel um Platz 3: Samstag, 17.08. ab 15:50 Uhr (nur bei Schweizer Beteiligung)
  • Final: Samstag, 17.08. ab 17:50 Uhr

Fehlstart korrigiert

Dann aber kam Captain Ueli Rebsamen ins Spiel. Die Schweizer steigerten sich und entschieden den zweiten Satz mit 13:11 sowie den dritten Satz mit 11:6 für sich. Der vierte Satz mutierte dann zu einem Krimi, den die Schweiz schliesslich knapp mit 15:14 gewinnen konnte.

Das nächste Spiel, dann in der sogenannten Double Elimination, findet am Mittwoch um 17:45 Uhr statt. Gegner ist entweder Argentinien oder Namibia.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Urs Petermann  (Rhf)
    Gratulation an das Faustball-Nationalteam! Seit SRF sparen muss und nicht mehr soviel Geld hat, um jeden Fussball-CL-Match zu übertragen, können sogar die Leistungen unserer Faustball-Nati live am TV mitverfolgt werden. Einfach toll!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen