Zum Inhalt springen

Header

Gonzalez beschert Ferrari den 1. F1-Sieg (engl.)
Aus Sport-Clip vom 14.07.2020.
Inhalt

«Blick zurück»: 14. Juli 1951 Der dritte Mann brach für Ferrari den Bann

Vor 69 Jahren gewann Ferrari dank dem Argentinier José Froilan Gonzalez erstmals ein Formel-1-Rennen.

In der ersten Automobil-Weltmeisterschaft 1950 hatten die Ferrari-Fahrer einen Sieg noch verpasst. Zu gross war die Überlegenheit von Alfa Romeo. In der 2. Saison schlug am 14. Juli 1951 in Silverstone aber die Stunde der Scuderia Ferrari.

Der Rundkurs kam Ferrari entgegen. Allerdings musste José Froilan Gonzalez, die Nummer 3 im Team, mit nur einem Vergaser und dadurch 30 PS weniger auskommen. Ausgerechnet der Argentinier wurde dann aber im Rennen der härteste Rivale von Alfa-Star Juan Manuel Fangio. Ferrari konnte das Nachtanken so lange hinauszögern, dass Gonzalez einen beträchtlichen Vorsprung herausfuhr.

José Froilan Gonzalez im Ferrari.
Legende: Auf dem Weg zum Sieg José Froilan Gonzalez im Ferrari. imago images

Gonzalez wollte für Ascari Platz machen

Dann schied allerdings Ferraris Topfahrer Alberto Ascari mit einem Getriebeschaden aus. Weil damals Fahrerwechsel noch möglich waren, glaubte Gonzalez, er müsste sein Gefährt Ascari überlassen.

Als er zum Tanken an die Boxen kam, stieg er aus, wurde aber angewiesen, selber weiterzufahren. Schliesslich brachte Gonzalez einen Vorsprung von 50 Sekunden auf Fangio ins Ziel und sicherte Ferrari den 1. Sieg.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen