Zum Inhalt springen

Header

Video
Michael Weinmann stellt sich vor
Aus Sport-Clip vom 17.07.2020.
abspielen
Inhalt

Einstand als Kommentator Michael Weinmann feiert seine Formel-1-Premiere

Der 38-Jährige kommentiert am Wochenende mit dem GP von Ungarn sein 1. Rennen für SRF.

Michael Weinmann kennt man bei SRF als Moderator des Nachrichtenmagazins «Schweiz aktuell». Zudem arbeitet der 38-Jährige als Redaktor für die Inlandredaktion. An diesem Wochenende ist er nun erstmals als Kommentator in der Formel 1 im Einsatz.

Zusammen mit dem Experten Marc Surer kommentiert Weinmann an diesem Wochenende den GP von Ungarn. Erstmals zu hören sein, wird er am Samstag im Qualifying (14:55 Uhr live auf SRF zwei). Am Sonntag führt das Duo dann durch das Rennen auf dem Hungaroring (ab 14:50 Uhr auf SRF zwei und SRF info).

Im Video oben stellt sich Weinmann den Zuschauern vor und erzählt von seiner Leidenschaft für die Formel 1.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

6 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Silvio Spescha  (Silla)
    Gratuliere Herr Weinmann. Ein gelungener Einstand. Sie treten in grosse Fusstapfen, habe aber keine Bedenken, das Sie diese Erwartungen nicht erfüllen. Ich freue mich auf das morgige Rennen.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Josua von Stachelski  (joshiij)
    Ich finde es sehe schade dass Herr Stäuble sich abwechselt mit Herr Weimann, mir wäre lieber wenn Marc Surer mit Herrn Weimann abwechselt. Herr Stäuble ist ja eigentlicht schon fast eine kleine Institution betreffs Formel 1, er bringt immer viele Informationen rund um die Strecke, die Stadt usw. Forza Ferrari!!!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Mike Büttikofer  (YB für immer)
    Ich wünsche Michael Weinmann einen guten Einstand. Michael Stäuble wird hoffentlich abwechslungsweise kommentieren. Er ist schlicht Weltklasse für den Kommentar in der Formel 1.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen