Zum Inhalt springen

Header

Video
Zusammenfassung GP Steiermark
Aus sportflash vom 27.06.2021.
abspielen
Inhalt

Formel-1-GP in der Steiermark Verstappen mit Machtdemonstration – keine Punkte für Alfa Romeo

Max Verstappen holt sich in Spielberg seinen 4. Saisonsieg ohne Mühe und baut die WM-Führung auf Lewis Hamilton aus.

Das Podest

  • 1. Max Verstappen (NED, Red Bull)
  • 2. Lewis Hamilton (GBR, Mercedes)
  • 3. Valtteri Bottas (FIN, Mercedes)

Max Verstappen hat beim GP der Steiermark seinen 14. Formel-1-Sieg der Karriere eingeheimst. Der 23-jährige Niederländer feierte in Spielberg im Red Bull-Honda von der Pole Position aus einen nie gefährdeten Start-Ziel-Sieg.

Weltmeister Lewis Hamilton war im 8. WM-Lauf (von 23) zu keinem Zeitpunkt in der Lage, im Mercedes das Tempo mitzugehen. Er holte sich kurz vor Schluss noch neue Reifen ab und erzielte damit immerhin die schnellste Rennrunde, was einen zusätzlichen WM-Zähler bedeutete. In der WM-Gesamtwertung baute Verstappen die Führung damit von 12 auf 18 Punkte aus (156:138).

Leclerc – der Alleinunterhalter

Hinter den Saison-Dominatoren klassierten sich die jeweiligen Teamkollegen Valtteri Bottas (3.) im Mercedes und Sergio Perez (4.) im Red Bull-Honda. Alle übrigen Fahrer wurden mindestens einmal überrundet.

Das Rennen war nichts für Fans des grossen Rennspektakels. Der Einzige, der die Zuschauer mit Überholmanövern zu unterhalten vermochte, war Charles Leclerc. Der Ferrari-Pilot fiel mit einem Reifenschaden in der Startrunde auf den 18. Platz zurück, pflügte dann durch das Feld und wurde letztlich 7.

Alfa Romeo ohne Exploit

Die Piloten von Alfa Romeo verpassten einmal mehr die WM-Punkteränge: Kimi Räikkönen wurde 11., Antonio Giovinazzi musste sich mit dem 15. Rang zufriedengeben.

Der F1-Zirkus macht es sich in Spielberg gemütlich. Am nächsten Wochenende findet der GP Österreich statt – auf gleicher Strecke, dem Red-Bull-Ring.

SRF zwei, sportlive, 27.6.2021, 14:50 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

10 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Daniel Leuenberger  (Dänu_70)
    Gratulation an RedBull und Max Verstappen. Endlich haben sie ein konkurrenzfähiges Auto und können Mercedes ordentlich einheizen. Freuen wir uns auf einen spannenden WM fight.
    1. Antwort von Stefan Gisler  (GiJaBra)
      Die hatten schon letztes Jahr ein konkurrenzfähiges Auto, aktuell ist es der Konkurrenz überlegen. Haben wohl wieder etwas gefunden und getrickst.
  • Kommentar von Jeanôt Cohen  (Jeanot)
    Großartig Max!! Aber auch Perez und Leclerc sind sehr talentierte fahrer. Wünschte mir für Bottas ein neues starkes Team wo er der nummer 1 ist. Ich habe es genossen.
  • Kommentar von Stefan Gisler  (GiJaBra)
    Das beste Auto hat gewonnen. Leider wieder sehr langweiliger GP. Wird Zeit dass die Änderubgen kommen und die beiden grossen Teams weniger Spielraum zu tricksen bekommen. Bei Verstappen habe ich manchmal das Gefühl dass er fast in die Hosen macht, wenn er am Funk ist, tönt manchmal fast panisch. Warum ist Perez so langsam? Entweder er hat das klar schlechtere Auto oder ist einfach zu langsam, selbst Bottas im, aktuell, langsameren Auto ist vor ihm.
    1. Antwort von Jeanôt Cohen  (Jeanot)
      Wenn man etwas, nur gsnz wenig, versteht von F1, stellt man fest das es sehr wohl spannende manoeuvre grgeben hst, z.B. LeClerc. Und es ist nicht nur das Auto, das talent des fahrer blribt das wichtigste. Bottas und Hamilton fahre der gleiche Auto. So wie Max Verstappen und Perez auch. Ihre Behauptung das einer slechter soll sein, ist eine dumme behauptung, weil welcher Rennstall schädigt sich selbst?
    2. Antwort von Othmar Eberhard  (Othmar Eberhard)
      Das der Gisler sich das noch antut... Stell doch einfach den TV an. Oder schau einen Film. 90% negative Komentare. ((:-
    3. Antwort von Philipp Kostek  (kost)
      Das beste Auto bringt nichts ohne einen starken Fahrer. Aber wie so immer können Sie Verstappen nicht gratulieren, schlechter Verlierer halt.
    4. Antwort von Manuel Meier  (Manu.)
      Die besten Teams holen sich aber nur die besten Fahrer. Also gewinnt fast immer der beste oder einer der besten Fahrer mit dem besten Auto...
    5. Antwort von Kai Lazarevski  (KaLazJr)
      Würde mich sehr wundern, ob Sie sich auch nach Reformen sehnen würden, wenn Mercedes jetzt an RB Stelle wäre... Zugegeben ich bin kein Mercedes Fan. Dennoch staune ich immer wieder, wie Mercedes alles versucht um RB zu zerstören, anstelle sich selbst zu Verbessern (Heckflügel, Boxen-Stopp Regelung...). Die Thematik zum besten Auto... Mercedes hatte die letzen 7 Jahre klar das beste Auto. Jetzt wo Mercedes und RB sich auf Augenhöhe befinden, kann Hamilton zeigen über welche Klasse er verfügt!
    6. Antwort von Stefan Gisler  (GiJaBra)
      @Cohen, dumm ist wenn einer behaupted der andere oder dessen Meinung wäre dumm. Ich respektiere ihre Meinung, respektieren sie doch auch die von anderen Leuten. Ansonsten habe ich ihrer Rechtschreibung und Grammatik nichts hinzu zu fügen, grosses Kino.