Zum Inhalt springen

Header

Zusammenfassung GP Mexiko
Aus Sport-Clip vom 07.11.2021.
Inhalt

Formel-1-GP von Mexiko Verstappen fährt souveränen Sieg ein und baut WM-Führung aus

Max Verstappen gewinnt den GP von Mexiko vor Lewis Hamilton und zieht in der Gesamtwertung davon. Sergio Perez wird 3.

Das Podest

  • 1. Max Verstappen (NED, Red Bull)
  • 2. Lewis Hamilton (GBR, Mercedes)
  • 3. Sergio Perez (MEX, Red Bull)

Die Vorentscheidung beim GP von Mexiko fiel bereits in der 1. Kurve: Max Verstappen, von Position 3 aus ins Rennen gestartet, zog an den beiden Mercedes vorbei und verteidigte seine Leaderposition fortan souverän. Sekunde um Sekunde baute er die Führung auf Lewis Hamilton aus und fuhr in abgeklärter Manier seinen 9. Saisonsieg ein.

Dieses Auto war einfach übermächtig. Ich konnte nichts dagegen machen. Immerhin ist es noch der zweite Platz geworden.
Autor: Lewis Hamiltonzu Red Bull

Hamilton seinerseits konnte am Ende des Rennens nicht um den Sieg kämpfen, sondern musste vehement den 2. Rang verteidigen. Sergio Perez kam dem Briten gefährlich nahe. Mit seinem 3. Sieg in Mexiko baute Verstappen den Vorsprung auf Verfolger Hamilton auf 19 Punkte aus. Zu absolvieren sind noch 4 Rennen.

Starker Start: Verstappen setzt sich in der 1. Kurve an die Spitze
Aus Sport-Clip vom 07.11.2021.

Die Perez-Show

Es war denn auch Perez, der bei seinem Heimrennen für die grösste Unterhaltung sorgte. Angespornt durch die «Checo»-Rufe führte der 31-Jährige das Rennen zwischenzeitlich an und verwandelte den Autodromo Hermanos Rodriguez in ein Tollhaus. Angesichts der Überlegenheit von Verstappen war allerdings schnell klar, dass auch Perez nicht für den ersten Sieg eines Mexikaners in Mexiko sorgen wird.

Er begeisterte seine Fans aber mit seinem Kampfgeist: Perez machte mächtig Druck auf Hamilton und rückte ihm je länger das Rennen dauerte je mehr auf die Pelle. Am Ende kam er nur knapp eine Sekunden hinter dem Rekord-Weltmeister ins Ziel.

Sergio Perez: Sieger der Herzen beim Heimrennen
Aus Sport-Clip vom 07.11.2021.

Der Dreher von Bottas

Pole-Setter Valtteri Bottas hatte sich bereits früh aus der Entscheidung genommen. Unmittelbar nachdem sich Verstappen an die Spitze gesetzt hatte, wurde er von hinten berührt und drehte sich. Bottas wurde ans Ende des Klassements gespült und hatte eine unangenehme Aufholjagd vor sich, zumal ein missratener Boxenstopp ihn zusätzlich Zeit kostete.

Räikkönen in den Punkten

Kimi Räikkönen zeigte in seinem fünftletzten Rennen der Karriere eine starke Leistung und ergatterte als 8. 4 WM-Punkte für Alfa Romeo. Antonio Giovinazzi im anderen Auto des Zürcher Teams fuhr auf Rang 11.

So geht es weiter

Es bleibt keine Zeit zum Verschnaufen, es geht Schlag auf Schlag. Bereits in einer Woche steht der nächste Grand Prix in Sao Paulo auf dem Programm. Es ist das viertletzte Rennen in dieser Saison. Wiederum nur eine Woche später wird dann in Katar um die Punkte gefahren.

SRF zwei, sportlive, 07.11.2021, 19:50 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

18 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Aktuell sind keine Kommentare unter diesem Artikel mehr möglich.

  • Kommentar von Lucien Moser  (Lucifer Bushwacker)
    Herzliche Gratulation Max, super souveränes Rennen geliefert, freue mich auch für Perez!!!
    Weiter so!!!
  • Kommentar von Dennis Gutknecht  (Federer_IST_Gott)
    Jawohl! Der fliegende Holländer fliegt und dominiert die Formula 1!

    Und Lewis musste irgendwann mal einsehen, dass seine Pace einfach zu schwach war gestern.
    Was soll man sagen… 25:18 für Max :-)

    Bottas ist der klare ‚Looser‘, von Pole gestartet und unglücklich abgeräumt… da half wohl auch das finnische Phlegma, dass Bottas nicht wütender war.
    Fazit: Absolut geile Kisten in den 71 Runden Mexico!!

    PS: Dieser Stefan Gisler erfreut sich scheinbar den Sympathien
  • Kommentar von Francis Waeber  (Francis Waeber)
    Die gute Nachricht: endlich wieder Punkte für Sauber. Die Schlechte: mit cleverer Strategie hätten beide Autos punkten können - evtl. müssen! Da sind ein paar "Hausaufgaben" fällig....;-))
    1. Antwort von Marc Nager  (Manager)
      Voll und ganz Ihrer Ansicht! Wie viele Punkte das Alfa Romeo Team seinen Fahrern schon weggenommen hat, ist unglaublich. Es gab nur ganz wenige Rennen, in denen dieses total unfähige Team mit dem nach über 25 Jahren immer noch unfähigen Beat Zehnder keine Punkte verschenkt hat. Die holen Giovinazzi nach 17 Runden von Platz 6 weg rein und nehmen ihm so jegliche Chance auf Punkte. Zehnder und auch Vasseur sind absolut untragbar. Unter denen wird’s null Fortschritte geben.