Zum Inhalt springen

Formel 1 Für Indy 500: Alonso verzichtet auf Monaco

Der frühere Formel-1-Weltmeister Fernando Alonso verzichtet für das Abenteuer Indy 500 auf den Grand Prix von Monaco.

Fernando Alonso richtet seine Dächlikappe
Legende: Verzichtet auf den Formel-1-GP im Fürstentum. Fernando Alonso. Keystone

Der 35-jährige Fernando Alonso geht am 28. Mai bei der 101. Auflage des Spektakels auf dem Indianapolis Motor Speedway an den Start. Der Spanier steigt für das Rennen der IndyCar Series wie in der Formel 1 in einen McLaren-Honda.

«Das Indy 500 ist eines der berühmtesten Rennen im Motorsport-Kalender», erklärte Alonso, der für das Team Andretti Autosport fahren wird. Das Formel-1-Rennen in Monte Carlo und das Indy 500 finden am gleichen Tag statt. Alonso, Formel-1-Champion von 2005 und 2006, hat bereits zweimal in Monaco triumphiert.

Legende: Video «Alonso: Indianapolis statt Monaco» abspielen. Laufzeit 0:21 Minuten.
Vom 12.04.2017.

2 Kommentare

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Silas Räber (Silair)
    Da sieht man eindeutig, wie der Stellenwert der F1 gesunken ist. Eigentlich sollte es keinem Rennfahrer in den Sinn kommen können, das wohl berühmteste und prestigeträchtigste F1 - Rennen der Welt für ein anderes zu opfern. Aber ich verstehe Alonso absolut. Ist einfach ein Spiegel für die F1.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Ralph Mühlebach (Ralph Mühlebach)
      Naja, wenn Alonso in einem siegfähigen Auto sässe, würde er bestimmt nicht verzichten (oder in einem Auto, dass mal die Zielflagge sieht ;-))
      Ablehnen den Kommentar ablehnen