Zum Inhalt springen

Header

Hamilton egalisiert in der Eifel Siegrekord
Aus Sport-Clip vom 11.10.2020.
Inhalt

GP der Eifel 91. Sieg: Hamilton schliesst zu Schumacher auf

Mercedes-Pilot Lewis Hamilton egalisiert auf dem Nürburgring Michael Schumachers Sieg-Rekord. Kimi Räikkönen stellt ebenfalls einen Bestwert auf.

Das Podest

  • 1. Lewis Hamilton (GBR, Mercedes)
  • 2. Max Verstappen (NED, Red Bull)
  • 3. Daniel Ricciardo (AUS, Renault)

Es war längst nur noch eine Frage der Zeit gewesen: Lewis Hamilton hat beim GP der Eifel seinen 91. Triumph gefeiert. Damit schloss der Brite zum bisherigen Rekordhalter Michael Schumacher auf. Beim GP Russland Ende September hatte eine Zeitstrafe den Meilenstein noch verhindert. Kein Prophet, wer vermutet, dass Hamilton schon in 2 Wochen beim GP Portugal zum alleinigen Rekordhalter avancieren könnte.

Pechvogel Bottas

Es geschah auf dem Nürburgring, auf dem erstmals seit 7 Jahren wieder ein Formel-1-GP stattfand, in der 13. Runde: Polesetter Valtteri Bottas leistete sich einen Verbremser und musste Teamkollege Hamilton passieren lassen. Doch es kam noch weit schlimmer für den Finnen: Fünf Runden später musste er seinen Boliden in der Box parkieren – Motorschaden. Selbiges Schicksal ereilte später in aussichtsreicher Position liegend Lando Norris im McLaren.

Hamilton seinerseits drehte an der Spitze einsam seine Kreise. Trotz Problemen mit dem Lenkrad, das zuviel Spiel hatte, blieb er unantastbar. Hinter ihm klassierten sich Max Verstappen und Daniel Ricciardo. In der WM-Wertung liegt Hamilton bei noch 6 ausstehenden Rennen bereits 69 Punkte vor dem ersten Verfolger Bottas. Für positive Schlagzeilen sorgte auch Nico Hülkenberg: Der Deutsche, der kurzfristig für den erkrankten Lance Stroll eingesprungen war, klassierte sich im vom letzten Startplatz aus auf Rang 8.

Räikkönen: Der andere Rekord und Kollision

Für eine neue Bestmarke sorgte Kimi Räikkönen: Der Alfa-Romeo-Pilot nahm Rubens Barrichello den Rekord für die meisten Formel-1-Rennen ab. Räikkönen startete in der Eifel zum 323. Mal in einen GP. Seine Hoffnung auf Punkte erlitt jedoch einen frühen Dämpfer: Nach einer Kollision in der 13. Runde mit George Russell setzte es eine 10-Sekunden-Strafe ab. Am Ende resultierte Rang 12 für Räikkönen. Sein Teamkollege Antonio Giovinazzi holte als Zehnter einen Punkt für Alfa-Romeo.

Das Rencontre zwischen Räikkönen und Russell
Aus Sport-Clip vom 11.10.2020.

So geht es weiter

Nach dem 11. Saisonrennen in Deutschland zieht der Formel-1-Tross weiter nach Portugal. Dort steht in zwei Wochen das Rennen in Portimao auf dem Programm. Es wird die Premiere für ein Rennen der «Königsklasse» sein. Jedoch fanden bereits Testfahrten auf der Strecke in der Algarve statt.

SRF zwei, sportlive, 11.10.2020, 14 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.