Hamilton mit Rekord-Sieg bei Mercedes-Machtdemonstration

Die beiden Mercedes-Piloten zeigen in Ungarn einmal mehr ihre Klasse: Lewis Hamilton gewinnt überlegen vor Nico Rosberg und übernimmt die WM-Führung. Die Sauber-Piloten bleiben weiter ohne Punkte.

  • Die Silberpfeile stehen erstmals seit sieben Rennen wieder auf den ersten beiden Plätzen
  • Lewis Hamilton ist neuer WM-Leader
  • Der GP hat mit Jenson Button nur einen einzigen Ausfall zu beklagen

In den letzten Rennen etwas am Bröckeln, war die Mercedes-Dominanz in Ungarn wieder zurück. Red Bulls Daniel Ricciardo konnte sich beim Start zwar kurz an Nico Rosberg vorbeischleichen, zwei Kurven später hatte ihn der Deutsche allerdings wieder geschnappt.

Die Silberpfeile Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Hamilton In Ungarn hat der Brite Teamkollege Rosberg überflügelt. Getty Images

Ansonsten fuhren die Silberpfeile – Lewis Hamilton vor Rosberg – ein einsames Rennen an der Spitze. Der Brite war dabei gar noch ein Spürchen schneller, fuhr vor allem zu Beginn eine schnellste Runde nach der anderen und entschied das Duell zu seinen Gunsten. Für Hamilton ist es bereits der 5. Sieg auf dem Hungaroring – Rekord.

Ricciardo, im Dauerduell mit Sebastian Vettel (4.) im Ferrari, kämpfte sich auf den dritten Podestplatz. An der Spitze des WM-Klassements gab es eine Rochade, Hamilton liegt nun neu sechs Punkte vor seinem Teamkollegen. Im Mai hatte der Brite noch 43 Punkte hinter Rosberg gelegen.

Sauber weit entfernt von den ersten Punkten

Der im Qualifying überzeugende Felipe Nasr konnte sich im Rennen nicht mehr steigern und fuhr auf den 17. Schlussrang. Teamkollege Marcus Ericsson, wegen eines Crashs im Qualifying aus der Boxengasse gestartet, reihte sich auf Platz 20 ein. Damit bleibt der Schweizer Rennstall in dieser Saison weiter ohne WM-Punkte.